Wie helfe ich meiner Freundin vom Ritzen weg zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich ritze mich selbst und weiß wie das ist. Das Problem ist das das irgendwann eine sucht ist und man es schön findet. Ihr müsst unbedingt weiter für sie da sein und rede du auch mal alleine nochmal mit ihr und frage sie was ihr das bringt. Frage sie ob sie das schön findet und sage ihr das wenn sie sich unbedingt spüren will, den schmerz in ihr drin übertönen will, dann kann sie das nämlich auch ohne hässliche narben! Gib ihr ein Küchengummi das sie ans Handgelenk tun kann( das machen die auch oft in Kliniken) . Mit dem kann sie dann schnipsen und das tut auch sehr sehr weh. Hört sich hart an aber besser als das sie am ganzen Körper Narben hat oder ?! Wenn sie das nicht machen will dann sucht sie mit ihren Narben aufmerksamkeit. Das ist nicht böse gemeint den viele brauchen diese aufmerksamkeit unterbewusst das merken die dann gar nicht. Ihnen gefällt es wenn sich andere um sie sorgen. Diese liebe die man dort zu spüren kriegt ist schön. Wenn das der Fall ist dann versucht sie abzulenken. Macht ganz verrückte spontane dinge die spaß machen! Das ist das beste Hilfsmittel. Natürlich kann man nicht immer da sein und deswegen muss man leider auch wenn es schlimmer wird mit den Eltern reden oder vieleicht auch ohne die Eltern eine phsychologin suchen .. wenn es extrem ist bitte auch evt. einen phsychater! Ich hoffe sie kommt aus dem loch wieder raus. Das wünsche ich jedem der mit sowas kämpfen muss!

hi also ich bin ganz genau so wie deine Freundin. Ich ritze mich. Deine Freundin hat echt glück dich und deine Clique zu haben. Ich habe niemanden weil ich total ein Ausenseiterin bin. Sei für sie da! Bring sie irgendwie zum lachen! Und bring sie in fröhliche stimmung dann isst sie auch wieder mehr. Bei mir ist es das gleiche ich habe schon seit längerem einfach keinen hunger mehr. Also versuche sie nicht abzulenken sondern sie zum lachen zu bringen! Hoffe ich konnte helfen ( ;

Grüße Thefirstkiss!

Hey.. Also das ist natürlich ein sehr heikles Thema. Ich habe selber Erfahrungen damit gemacht. Meine Freunde konnten bzw können mich nicht davon abbringen, sondern ablenken. Meine beste Freundin ist jeden Tag bei mir und versucht mich aufzumuntern und abzulenken. Aber richtig helfen tut es nicht. Deswegen bin ich beim Psychologen seit 2 Jahren und er versucht zu helfen. Also, sei für sie da. Immer. Egal wann sie dich fragt. Aber im Endeffekt braucht sie professionelle Hilfe. Viel Glück xx

Was möchtest Du wissen?