Wie helfe ich meinem kater?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde es toll, dass Du einen erwachsenen Kater aus dem Tierheim geholt hast - super!!

Gib dem armen Kerl Zeit und gönne ihm noch Ruhe!

3 Tage reichen dem Kater nicht, sich in seinem neuen Zuhause sicher zu fühlen. Alles ist noch fremd und neu - das macht unsicher.

Frisst er denn? Und was meinst Du mit "wenn man ihn draußen sieht..."?

Du lässt ihn doch noch nicht in den Freigang, oder doch? Katzen sollten mind. 2 Wochen (besser länger) nach einem Umzug/Neueinzug noch nicht raus! Erst wenn das neue Zuhause als solches akzeptiert ist, ist sicher, dass die Katze, bzw. der Kater auch dorthin zurück kommt!

Also - hab' Geduld mit dem Katerchen! Biete ihm Rückzugmöglichkeiten und bedränge ihn nicht - auch, wenn's schwer fällt. Der Kater entscheidet - es wird noch eine Weile dauern, aber wenn er Vertrauen gefasst hat, hast Du mit Sicherheit einen dankbaren und wunderbaren Kameraden!

Alles Gute für die Fellnase!

Chrissy8899 27.05.2016, 19:39

Hay danke nein natürlich nicht er ist von klein auf drinnen und wir könnten ihn da wo wir wohnen auch nicht raus lassen ich meine damit wenn man ihn außerhalb seines versteckes sieht und essen tut er aber nur wenn wir schlafen gehn :/ 

0
Samika68 27.05.2016, 19:40
@Chrissy8899

Dann bin ich ja beruhigt! ;-) Solange er ausreichend frisst, gibt es keinen Grund zur Sorge.

Er orientiert sich noch - hab' Geduld. Alles Gute!

1
Chrissy8899 28.05.2016, 21:09
@Samika68

Das problem ist nur das er nachts isst und dann nur ein päckchen futter

0

du lässt ihn einfach in ruhe.

der kater braucht zeit, um sich einzugewöhen.

es schadet auch nichts, wenn er ein paar tage nur in einem zimmer wäre, bevor er den rest der wohnung erkunden darf.

gut wäre auch, wenn in nächster zeit kein trubel in der wohnung wäre - kein besuch, keine laute musik/tv.

versuchs mal mit baldrian, einfach in die wohnstube legen und auf dem sofa etwas warten...

Was möchtest Du wissen?