Wie helfe ich einer Freundin von ihrer imaginären Freundin Ana (pseudonym für Magersucht;aber das sollten die die mir weiterhelfen können wissen) weg zu kommen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schau mal, hier gibts Info für Angehörige:

http://www.magersucht-online.de/index.php

Unter hungrig-online.de gibts außerdem ein großes Forum, auch eines für Angehörige.

Eines aber vorweg, es ist unmöglich, jemanden zu therapieren, der das nicht will. Es muss ihr klar werden, wie krank sie ist und wie gestört (vermutlich) ihre Wahrnehmung. 

Aus der Therapie hier ein kleiner Test: Sie soll mal ihren Oberarmumfang mit einem Stück Schnur darstellen. Also einen Kreis so groß daraus bilden, wie dick sie ihren Umfang einschätzt. Danach messt ihr mal mit einer anderen Schnur am Arm nach, vergleicht und staunt. Vielleicht wird ihr dann schon mal ein wenig klar, das sie ein Problem hat.

Aber es ist sehr schwer jemanden, der in der Sucht feststeckt, da raus zu helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turuuu
08.05.2016, 23:51

sie weiß dass sie krank is. aber für sie is die einzige Alternative bisschen schlimmer...
aber ich werd des probieren :)

0

Hallo Turuuu,

Spreche sie darauf an! Aber sei nicht abwertend zu ihr. Versuche ihr zuzuhören und sie zu verstehen auch wenn es schwer sein mag. Ich denke diese "imaginäre" Freundschaft,  hilft ihr sich in der Magersucht irgendwie  zu trösten, da sie diese ja als einzige Freundin Ana sieht. Als richtige Freundin kannst du aber für sie da sein.

Bedenke aber, dass deine Freundin wahrscheinlich professionelle Hilfe benötigt um von der Magersucht wegzukommen. Gibt es eine Lehrerin der ihr vertraut? Oder eventuell ein Elternteil, eine Bezugsperson? Dann fragt die doch um Hilfe. Es ist wirklich besser, wenn man sich helfen lässt- und die meisten werden gerne bereit sein, dass zu tun und das ist auch wirklich keine Schande oder peinlich sondern einfach nur die beste Lösung. Glaub mir-- es hilft!

Achte darauf, dass ihr befreundet bleibt, du sie trösten kannst und für sie da bist und ihr zeigst dass sie dir wichtig ist :) Auch wenn du dich beschließt niemandem was zu sagen. Trotzdem denke eine Therapie wäre besser, da meistens das bloße Sagen: Du bist nicht zu dick etc. nichts mehr bringt, da oft Gründe dahinter stehen, die tiefer liegen. 

Ich wünsche euch alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turuuu
08.05.2016, 23:48

des problem is dass die gerade niemandem vertraut. war scho schwer für ihre beste Freundin und mich. Ach und ich bin kein Mädchen aber macht nix :D

0

Versuch ihr immer wieder zu zeigen dass sie perfekt ist wie sie aussieht, und wunderschön, und viel zu dünn , und so... Villeicht klappt es ja!
Hatte mal das selbe Problem, pass Gut auf deine Freundin auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turuuu
08.05.2016, 23:34

sind schon dabei :)

0
Kommentar von scamell
08.05.2016, 23:34

Na dann viel Glück :)

1

Hast du sie schon einmal darauf angesprochen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Turuuu
08.05.2016, 23:33

Ja. sie hat mir nach ziemlich langem auf sie einreden erzählt was los ist. Anfangs wusste ich nur dass sie sich ritzt und ich hab immer wieder gefragt warum.

0

Was möchtest Du wissen?