Wie heizt meine Autoheizung am besten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hast du recht. Je kleiner der Gang ist, desto mehr Umdrehungen pro Minute hat dein Motor. Das heißt, dass mehr Benzin verbrannt wird, und größere Hitze entsteht. Zum heizen gut, fürn Geldbeutel schlecht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Heizung ist von der Tempertatur des Motors abhänging, und da die Motortemperatur durch ein Thermostat geregelt ist, also fast immer gleich ist, wird man an der Heizung wenig Unterschied spüren


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elster2014
18.01.2016, 18:01

Hallo Allison,

viele Dank für deine schnelle Antwort. Mein Argument war folgendes: bergauf/kleinerer Gang/hochtourig=> heißerer Motor=> wärmere Heizluft. Auf der Ebene oder bergab umgekehrt. Ich meine auch, das beobachtet zu haben. Aber vielleicht sind da auch noch andere Faktoren im Spiel, z.B. die Dauer der Fahrt, d.h. dass da schon das ganze Leitungssystem erhitzt ist. Mir scheint auch, dass trotz deines angeführten Thermostats der Motor bei längeren Fahrten immer heißer wird. Allerdings: ich bin was Autos angeht absoluter Laie. Danke für deine Hilfe!

Peter

0

Deine Theorie ist nur bei Kaltstart richtig. Durch höhere Drehzahl und mehr Belastung wird der Motor schneller warm.  Aber bei betriebswarmem otor ist das unerheblich. Da der Motor mehr Wärme erzeugt als deine Heizung braucht. Und der Rest geht dann sowieso über den Kühler weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst Deine Frau nur einen Blick auf die Temperaturanzeige in der Instrumententafel werfen zu lassen: Bei Bergfahrten und bei höheren Drehzahlen erhöht sich die Motortemperatur, und diese wirkt auf die HHeizleistung.

Nur bei Luxuslimousinen bzw. Autos der gehobenen Klasse spürt man nichts, weil diese mit einer pfiffigen Temperaturregelung für die Heizung ausgestattet sind.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?