Wie heize ich einen Allesbrenner richtig mit Eierkohle?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mach' es andersherum: Heize mit Holz (ggf. einem Kohleanzünder) bei ausreichendem Luftstrom an, schütte Eierkohlen drauf. Weiterhin Luftzufuhr. Sind die Eierkohlen halbwegs durchgeglüht, gib zwei bis drei Briketts oben drauf, lasse die anglühen, drehe dann die Luft ab. Funktioniert auf jeden Fall. Anell

Bevor Du die Eierkohlen draubgibst, die untere Lüftungstür eine Minute lang öffnen, das es durchzieht und sich Hitze entwickelt. Dann die Holzhohle auffüllen, aber nicht soviel, das es wieder zur Tür herausrollt. Obere Türe wieder schließen, und die untere noch eine Minute lang geöffnet lassen, danach schließen. Luftzufuhr an der Oberen Türe, sofern vorhanden nicht unter Stufe 1, auf der Seite Automatik 1 oder Hand 1. Befindet sich zuviel verbrannte Asche und es kommt keine Luft durch, diese natürlich erst entfernen.

Wahrscheinlich erstickst du die Glut, in dem du die Eierkohlen darauf schüttest. Lass Luft rein, Klappe aufmachen. Wenn es schön durchglüht, dann schließ die Lüftungsklappen. So müsste es funktionieren.

Sorg nochmal für genügend Zug, wenn Du die Kohlen draufgibst. Wenn Du den Ofen schon abgesperrt hast, dann können sie nicht anbrennen.

Was möchtest Du wissen?