Wie heißt ist das Wasser aus der Dusche maximal?

4 Antworten

Theoretisch nicht, denn das Warmwasser sollte nie über 65°C auf Dauer erhitzt werden, da ab der Temperarur die im Wasser gelösten Mineralien ausfällen und sich absetzen. Wenn allerdings die Temperatur im Warmwasserbereiter zu hoch eingestellt ist, oder ein Fehler im Regelkreis auftritt, kann es schon zu einer höheren Warmwassertemperatur kommen. Bei hochwertigen Mischbatterien ist auch noch ein Schutz gegen das Verbrühen integriert. Wer also bei einem nicht ordnungsgemäß funktionierenden Warmwasserbereiter den Warmwasserhahn allein aufdreht, kann es mit hohen Temperaturen, die auch durchaus über 80!C liegen können zu tun bekommen! Allerdings ist dies sehr unwahrscheinlich!

Heizwasser (Vorlauftemperaturen je nach System bis maximal 90 °C) Betriebswasser für Desinfektion (Wassertemperatur mindestens 82 °C)

Kann schon vorkommen, vorallem bei einem defekten Heizsystem. Laut unserem Heizsystem sind es maximal 55 °C.

Wie oft duscht ihr pro Woche?

hey :D Mein lehrer meinte neulich, es wäre normal, 2-3 mal TÄGLICH zu duschen...jetzt hab ich mich gefragt, was so der Durchschnitt is :D

LG mais

...zur Frage

wasser in der Dusche läuft nicht mehr ab?

wasser in der Dusche läuft nicht mehr ab was könnte es sein und was kann man machen

...zur Frage

Warum dampft Wasser bei "geringen" Temperaturen?

Wasser siedet bei knapp 100 Grad Celsius, es ändert also bei dieser Temperatur seinen Aggregatzustand - es verdampft.

Wie aber kann es sein, dass z. B. beim Baden das Wasser, was maximal 45 Grad heiß ist, dampft?! Die Siedetemperatur ist doch lange nicht erreicht!

...zur Frage

Wasser erhitzen

Hallo,

Ab 100° Celsius fängt Wasser ja an zu verdampfen. Ist es denn möglich Wasser auf mehr als 100° Celsius zu erhitzen?

...zur Frage

Eisspeicher (Kristallisationswärme)

Wenn Wasser (0 °C) seinen Aggregatzustand von flüssig zu fest ändert, entsteht Kristallisationswärme.

("Die Kristallisationswärme ist die Wärmemenge, die beim Übergang von flüssigem Wasser von Null Grad Celsius in den festen Zustand (Eis von Null Grad Celsius) freigesetzt wird. Diese dabei freigesetzte Wärmemenge entspricht derselben Wärmemenge, die man gewinnt, wenn man Wasser von 80 Grad Celsius die Wärme entzieht, sodass es auf Null Grad Celsius herabgekühlt wird. Insgesamt handelt es sich damit um eine sehr große Wärmemenge. ") http://www.isocal.de/service-kontakt/faq/items/welche-wirkung-hat-die-nutzung-der-kristallisationswaerme.html

Die Temperatur vom Wasser ändert sich nicht, dabei wird Energie frei, aber in welcher Form oder wie kann man die zb. in einem Eisspeicher nutzten (siehe leisheizung.com)?

Vielen Dank

...zur Frage

Auf wieviel Grad Celsius erhitzt sich eine Mikrowelle?

ich habe einen plastikbox und die darf auf maximal 80 Grad Celsius erhitzt werden. Kann ich sie nun für die Mikrowelle gebrauchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?