Wie nennt man ein Spiegelei, das von beiden Seiten angebraten wurde?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das spiegelei, das von beiden seiten gebraten wird heißt spiegelei.

der wahre fehler liegt in der "normal,umgangssprachlichen" bezeichnung spiegelei. genau genommen ist ein in die pfanne geschlagenes ei nämlich ein setzei.

dafür DH

0
@Achtschlaf

http://www.gutefrage.net/frage/setzei-oder-spiegelei

  • "Setzei" ist regionaler Dialekt und gar kein hochdeutscher Begriff.
  • Spiegeleier sind Eier, die in einer Pfanne gebraten werden, im allgemeinen ohne Deckel und ohne wenden. Je nach Geschmack und Rezept kann man ein Spiegelei sicherlich auch wenden und von beiden Seiten braten oder mit Deckel garen. Das ändert den Namen aber nicht.
  • Spiegelei ist einseitig gebraten (spiegelt noch ein wenig), das Setzei wird gewendet und auch auf der anderen Seite gebraten.
  • Den Begriff Setzei kenne ich nicht. Meine Spiegeleier werden in die Pfanne gehauen und angebraten - ohne Deckel!
  • Setzei kenn ich nicht. Nen Spiegelei ist einfach nen rohes ei inner pfanne bis der boden knusprig ist und der rest erstarrt/ hart ist. Aber nen Deckel kommt nicht drauf. Alternativ kann man das Ei gegen Ende auch umdrehen, wenn man alles knusprig haben möchte.
  • setzei was isn das xD
  • Ich kenne Setzei nur als regionalen Ausdruck für ein Spiegelei

Ihr könnt ja zu "umgedrehen Spiegeleiern" sagen, was ihr wollt, aber nur ein gebratenes Ei, das einen "Spiegel" hat, einen glänzenden am besten, idealerweise richtig klar spiegelnd, hat auch den Namen Spiegelei verdient. An die "Setzei"-Fraktion (Bayern???): es wird übrigens Spiegel-Ei ausgesprochen, und nicht Spiege-Lei ;-) nur dass wir auch darüber schon mal gesprochen haben ...

1
@koch234

Wikipedia: "Fachsprachlich wird zwischen Setzeiern als einseitig in der Pfanne gegarten und Spiegeleiern als im Ofen oder in der Pfanne durch Auflegen eines Deckels allseitig gegarten Eiern unterschieden, bei denen sich ein weißlicher Schleier auf dem Dotter bildet."

Außerdem kam das schon mehrfach in Reportagen im Fernsehen und es stand auch schon mehrfach in der Zeitung ;)

0
@Achtschlaf

dann hat das wohl ein nicht hochdeutscher bei Wiki verbrochen ;-)

0

Sunny side up ist das normale Spiegelei, sunny side down ist das gewendete Spiegelei. Im Deutschen gibt es dafür keine Bezeichnung, weil es nicht üblich ist, ein Spiegelei von beiden Seiten zu braten. das sieht ja auch nicht so schön aus, für mich als Spiegeleierliebhaberin.

Bei unserem letzten Urlaub in Mexiko habe ich gelernt die würden 'double-sided' genannt im Gegensatz zu den richtigen, leckeren, gewohnten 'sunny side up'. Guten Appetit!

Durchaus aufschlussreich die engl./amerik. Bezeichnungen!

Nun sind wir aber hier in Deutschland und wie häufig fehlen uns die treffenden Worte wie es scheint. Denn soviel ich weiß sagt man hier auf "gut Deutsch":

"Gewendetes Spiegelei" oder "Spiegelei gewendet

armer ritter?...........aber nee, ich glaub, dazu gehört ne scheibe toast..........done over easy oder einfach over easy ist die englische bezeichnung dafür

Ah. Armer Ritter (auch ,,strammer Max" genannt) ist ein Toast-Brot mit Spiegelei und schinken.

0
@thebasile3146

Arme Ritter sind (altbackene) Brotscheiben, die, nachdem sie in einer Mischung aus Ei und Milch getränkt wurden, in der Pfanne ausgebacken werden.

0
@Pinova

Ach so! Die kenne ich wiederum als "Blinder Fisch"...

0
@Inuitalia

Gerhard Eichberger

Nein, bitte!

https://de.wikipedia.org/wiki/Arme_Ritter

Allerdings ist im Artikel ein Fehler: Pofesen sind etwas anderes - dafür werden Semmeln in Milch eingeweicht und mit Eiern, Milch, Semmelbrösel, Salz, Pfeffer und Muskatnuß gewürzt, aus dieser Masse längliche Stücke geformt und diese in heißem Fett herausgebacken. Pofesen verwendet man entweder als Suppeneinlage oder als Beilage zu Cremespinat mit Spiegelei.

Gerhard

0

Was möchtest Du wissen?