Wie heißt dieses ungarische, tschechische oder slowakische ins deutsche übersetzte Märchenbuch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den "Dew" hab ich zumindest schon einmal gefunden. Es scheint sich um eine Märchen- bzw. Sagengestalt aus Armenien zu handeln.

http://www.zeno.org/M%C3%A4rchen/M/Asien/Grikor+Chalatianz%3A+Armenische+Bibliothek/Einleitung/%C3%9Cber+die+Dewen

Wenn wir Glück haben, ist das ja auch schon dein Märchenbuch. Zumindest ist es ein Ausgangspunkt für die weitere Suche.

P.S: Habe "armenisch" jetzt einmal bei deinen Themen dazu gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahrhaftigkeit
02.09.2016, 18:44

Stimmt, klar. Ich hab grad so ein wohliges Gefühl im Bauch gehabt, als ich armenisch las. Ein Gefühl, als ob Du weißt, irgendwo in einem Park ist was wertvolles vergraben, nur für Dich, und Du sollst es finden, mit Unterstützung einiger Freunde (in diesem Falle User von GF.net ^^). Ich habe also, um es kurz zu machen, ein unbestimmtes Gefühl, dass wir einem erfreulichen Resultat soeben bedeutend näher gekommen sind.

1
Kommentar von adabei
12.09.2016, 00:32

Dankeschön. ☺

1

Es könnten Übertragungen von den Brüdern Grimm sein. Die sind ja überall in Europa rum und haben sich die Geschichten erzählen lassen. Daher gibt es auch verschiedene Versionen, weil sich vor den Brüdern keiner die Mühe gemacht hat, alles schriftlich festzuhalten.

Ich schau hier grad eines der Märchen-Bücher an (Kinder- und Hausmärchen von 1998, Brüder Grimm)

Ansonsten gibt es auch noch eine Internetseite mit der kompletten (bekannten) Auflistung aller Brüder Grimm Märchen und auch deren Beschreibungen :)

http://www.grimmstories.com/de/grimm_maerchen/list

Ich hoffe, deine Erinnerungen sind tatsächlich von den Brüdern :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wahrhaftigkeit
02.09.2016, 18:54

Nein, Grimm wars nicht. Es war definitiv etwas osteuropäisches mit einem Dew, einem alten Müller, und die Regenstory halt.

0

Das mit dem Dew habe ich in meiner Kindheit auch gehört, aber das waren Märchen entweder aus dem vorderen Orient oder aus den orientalischen Unionsrepubliken der Sowjetunion. Sorbisch war es jedenfalls nicht, auch nicht russisch und schon gar nicht von den Gebrüdern Grimm. Armenien und Aserbaidschan kämen da eher hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?