Wie heißt dieses Gerät (Chemie)?

8 Antworten

Hi,

qualitativ nimmt man bei Feststoffen oder Flüssigkeiten einfach ein Ohmmeter für 3,95 Euro aus dem Baumarkt.

Quantitativ benötigt man bei Flüssigkeiten ein Leitfähigkeitsmessgerät. Das wird dann schnell auch mal deutlich teurer

https://www.conrad.de/de/p/greisinger-gmh-3431-kombi-messgeraet-geloeste-teilchen-tds-leitfaehigkeit-salinitaet-temperatur-1305325.html?hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&s_kwcid=AL%21222%213%21547782461708%21%21%21u%21%21&ef_id=EAIaIQobChMI49C_qsO99AIVQ_lRCh0m_AdBEAYYAiABEgLRmvD_BwE%3AG%3As&gclid=EAIaIQobChMI49C_qsO99AIVQ_lRCh0m_AdBEAYYAiABEgLRmvD_BwE

m.f.G.

anwesende

Im einfachsten Fall ist es ein Leitfähigkeitsprüfer, bei dem nur eine LED aufleuchtet.

Für genauere Messungen würde man einen Leitfähigkeitsmesser nehmen, der auch den Leitwert anzeigt.

Als Notbehelf ginge auch ein Multimeter, mit dem man den Widerstand misst, ODER gar nur die Stromstärke, bei gegebener Spannung.

Meines Wissens wird dazu einfach ein Multimeter verwendet.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin sehr expertisenreich und extrem schlau.

Die nennen sich Ohmmeter oder Widerstandsmessgerät. Hat aber nichts mit Chemie zu tun.

Bei mir im Betrieb werden dafür Leitfähigkeitsmessungen verwendet, um zwischen wässriger und organischer Phase zu unterscheiden. Bei der Angabe im Messbereich wird in Millisiemens gemessen.

Was möchtest Du wissen?