Wie heißt diese Behandlung im Krankenhaus?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

vermutlich hat man unter röntgendurchleuchtung kontrastmittel in die huefte bzw hueftgelenk gespritzt um dabei genaustens zu sehen wo sich kontrastmittel anreichert,ob eine entzündung vorhanden ist,wenn ja,wie weit ausgedehnt.

Das war wahrscheinlich ein Myelo-CT (Myelographie mit Computertromograph gestützt) und das was er da noch gespritzt hat,war wahrscheinlich ein Kontrastmittel,damit man anhand der Anreicherung des Kontrastmittels im Nervengewebe besser beurteilen kann, wo und was vielleicht nicht funktioniert!

Schreib nur rein "Krankenhaus". Alles andere geht niemanden was an.

MRT- Magnetresonanztomographie

MRT hat keine Röntgenstrahlen

0

war das vielleicht eine SZINIGRAPHIE

ist ohne röntgen

0

das war eine myelographie

bei der myelographie wird aber kontrastmittel in den wirbelkanal gestochen und nicht in die huefte

0

Was möchtest Du wissen?