Wie heißt die Zahl vor x?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

aber **was ist die 4**?

Ein konstanter Faktor (Koeffizient).

Eine klare Antwort ohne Fragezeichen! Das habe ich doch sehr gerne :-)

0

Der Koeffizient

Kann mir jemand erklären, bzw. zeigen wie ich die Ableitung zu dieser Funktion bilden kann?

Ich sitze schon seit 1 Stunde an diesem Brocken und komme einfach nicht weiter.

Mein Ansatz was bis jetzt:

u=(23+20t) v=e^(-1/10*t)

u'=20 v'=e^(-1/10*t)*(-1/10)

f'(x)=20*e^(-1/10*t)+(23+20t)*e^(-1/10*t)*(-1/10)

Jedoch komme ich nicht auf das richtige Ergebnis :(

Was muss ich anders machen oder verbessern?

...zur Frage

Wendepunkt berechnen wenn f ' ' ' eine normale Zahl ist?

Wie berechne ich den Wendepunkt, wenn die dritte Ableitung 'eine normale Zahl ohne Exponent und Variable' ist?

Z.B. : f' ' ' ' (x)= 6

...zur Frage

Wie viele Nullstellen hat eine Funktion?

Hallo,

in einer Stegreifaufgabe kam die Vorgabe: "Wie viele Nullstellen kann die Fkt: f(x)= x^4 maximal besitzen?" Bei der Verbesserung kam heraus, dass man das über die erste Ableitung also f`(x)= 4x^3 löst. Das Ergebnis weiß ich, doch wie komme ich dazu? Also was ist die Rechnung zum Ergebnis? Danke!

...zur Frage

Parameter so bestimmen, dass die Funktion stetig und differenzierbar ist?

Ich habe die Funktion f(x)= { 2-tx für x kleinergleich 2, -s/2x^2 für x größer 2

Was ich bereits gemacht habe: Um die Parameter t und s rauszufinden muss ich erste Funktion mit der zweiten gleichsetzen und danach mit der Ableitung das gleiche machen.

2-2t = -2s (x=2 eingesetzt)

Jetzt fehlt mir noch die Ableitung. Welche Ableitung brauche ich um weiterzumachen?

Bei dem Beispiel müsste das rauskommen, ich weiß aber nicht wie man darauf kommt.. -t = -2s (Ableitungen bei x = 2)

...zur Frage

Monotonie von f(x)=(x^2-3x)/(sqrt(2x^3-4x)) bestimmen?

Gegeben ist die Funktion f(x)=(x^2-3x)/(sqrt(2x^3-4x)). Durch Betrachtung der Definitionsmenge weiß man, dass die Funkion nur in den Intervallen -sqrt(2)<x<0 und x>sqrt(2) definiert ist. Eine Möglichkeit, die Monotonie zu bestimmen, ist ja zu zeigen, das es streng monoton fallend ist, wenn die erste Ableitung f´(x)<0 bzw. streng mononton steigend ist, wenn f'(x)>0 ist. Die erste Ableitung der Funktion ist f´(x)=(x^4+3x^3-6x^2+6x)/(sqrt(2x^3-4x)^3). Jetzt müsste man die Ungleichung f´(x)=(x^4+3x^3-6x^2+6x)/(sqrt(2x^3-4x)^3) < 0 lösen, um die Bereiche herauszufinden, wo die Funktion streng monoton fallend ist und dann hat man ja auch den Bereich, wo die Funktion streng monoton steigend ist. Mein problem ist jetzt: Ich bin zu blöd, die Ungleichung zu lösen. Kann mir da einer helfen?

...zur Frage

Ableitung der Funktion an einer Stelle bestimmen (quadratische Funktion)?

Bestimmen Sie die Ableitung einer quadratischen Funktion g mit g(x)= a •x^2•c an einer beliebigen Stelle Xo.

(a soll eine Reelle Zahl sein , c soll eine Reelle Zahl sein.)

Kann mir jemand erklären wie das geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?