Wie heißt die Wissenschaft die Krankheiten ( z.B. Demenz, Parkinson und etc.) erforscht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist in dem Fall die Neurologie in Zusammenarbeit mit Biologen, Neurobiologen und Biochemikern.

Die echten Naturwissenschaftler erforschen die biochemischen, zellulären und pharmakologischen Grundlagen und die forschenden Fachärzte für Neurologie die Gesetzmäßigkeiten und Behandlungen am Menschen.

Geriatrie-die Lehre von den Krankheiten des alternden Menschen.Da Parkinson und Demenzen meistens ältere Leute betrifft,wobei es natürlich auch Ausnahmen gibt.

Ansonsten befasst sich die Neurologie und Psychiatrie mit diesen Krankheiten.

Oberbegriff Medizin. Parkinson haben nicht nur alte Menschen. Und Demenz kann einen auch treffen, wenn man noch nicht alt ist.

"Pathologie" im Gegensatz zu "Anatomie", die die Lehre der regelrechten Abläufe und Strukturen des menschlichen Körpers beschreibt.

Nosologie (wörtl. Krankheitslehre)

(zu deinen Beispielen vermutlich Neuronosologie)

Medizin

Gerontologie

Gerontologie ist die Lehre vom Altern des Menschen-und befasst sich hauptsächlich mit den psych.Veränderungen  und wie man die Lebensqualitäten des alternden Menschen verbessern kann.

0

Was möchtest Du wissen?