Wie heißt die theoretische Überlegung, bei der alle Energie in einem Punkt zusammen läuft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ereignishorizont.
Erstes Energierhalrungsgesetz (Einstein), Energie geht nicht verloren.

Es kommt zu einem Ereignis, Big Bang oder Big Crunch, mehr ist da nicht.
Was immer auch in einem schwarzen Loch abläuft wissen wir nicht.
Soweit die Physik.

In der Elekrotechnik (irdisch) reden wir über Überspannung, dann kommt es zum black out, es wird fürchterlich dunkel.

Der Zusstand der Energie wandelt sich, die Ernegie selbst geht nicht verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Energie wovon?
In welcher Disziplin oder in welchem Zusammenhang soll es das geben? Astrophysik? Qantenphysik?
Das Inverse einer Punktladung? Hmm, also Ladung verteilt auf "unendlich"?

Also mit Elektrotechnik hat das nicht viel zu tun, dort hält man sich an reale Phänomene.
Vielleicht kannst du genauer sagen, wo du das gehört hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Uuuser
16.05.2016, 19:55

Hi, jemand, der Elektrotechnik studiert hat, kam, mit dieser Frage auf mich zu. Offenbar hatte er im Studium gelernt, dass es einen Namen für die Überlegung gibt, wenn Energie auf einen Punkt zusammen kommt/ sich konzentriert. Er wusste noch, dass das nur ein theoretisches Konstrukt war.

Ich hab nachgefragt, spezifischere Details konnte er nicht geben.

Ich dachte an isotroper Strahler, (geht ja in beide Richtungen), das suchte er aber nicht.

Ich befürchte, dass mehr Info notwendig ist, um das Rätsel zu lösen.

0

Was möchtest Du wissen?