Wie heißt die Kopfbedeckung (2. Weltkrieg)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich war Soldat im 2.Weltkrieg. Es ist ein Stahlhelm, aber die Aufnahme stammt nicht aus der Zeit. Der Stahlhelm ist verkehrt herum aufgesetzt. Die Aufnahme stammt aus der Zeit nach dem Krieg. Solche Mikrofone gab es zu der Zeit noch nicht. Die Fransen sind mir aus der Zeit auch nicht bekannt. Die Aufnahme ist wohl ein Spaßvideo.

Mir fällt da nichts weiter ein als Stahlhelm oder Gefechtshelm, letzterer ist die modernere Variante des Stahlhelms.

Stahlhelm M 35 oder einer seiner Verwandten. Daran als künstlerisches Stilmittel ein Haarteil befestigt.

LstStb 08.06.2014, 00:13

So wie ich das noch im Kopf habe, was das kein "künstlerisches Stilmittel" sondern war ein Sichtschutz, oder was weiß ich, für Scharfschützen und das hatte eben eine bestimmte Bezeichnung. Dennoch danke.

0
Nomex64 08.06.2014, 02:29
@LstStb

ich will nicht sagen das es das so absolut nicht gab. Aber dagegen spricht das der den Helm verkehrt herum auf hat und die obere Kante des Vorhangs wäre eher suboptimal. Hier http://www.wehrmacht-awards.com/forums/showpost.php?p=4277275&postcount=18 ist das ganze schon effektiver. Einen speziellen Namen soll es für so eine individuelle Fertigung gegeben haben? Wenn dann würde man das wohl als Geschichtsschleier bezeichnen. Ganzkörper wäre es ein Ghilliesuit oder kurz Ghillie.

Okay hab mir das Video noch mal genau angeschaut. Ist tatsächlich ein ähnlicher Gesichtsschleier wie im Link. Nur falsch angebracht und der Helm verkehrt auf dem Kopf.

Vielleicht findest du ja im Buch "Scharfschützen in der Waffen-SS" von Bernhard Jocher was drüber.

0

Was möchtest Du wissen?