Wie heisst die Formel für Stromstärke?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

kommt auf den Bezug an denn Stromstärke gibt es für verschiedene Berechnungen!

newcomer 18.03.2012, 11:19
@newcomer

Die elektrische Stromstärke (kurz: Stromstärke bzw. Strom) gibt an, wie viele elektrische Ladungen (in der Regel von Elektronen oder Ionen getragen) in einer bestimmten Zeit bewegt werden. Die Stromstärke, auch einfach Strom genannt, wird in Ampere gemessen (Einheitenzeichen A). Das Formelzeichen I kommt von „Intensität“ (gemeint ist die Stärke des Stroms) oder von „International Ampere“.

Ein Ampere (benannt nach dem französischen Physiker und Mathematiker André-Marie Ampère) ist definiert als die Stärke eines zeitlich unbegrenzt unveränderlichen elektrischen Stroms, der durch zwei parallel im Abstand von 1 m im Vakuum angeordnete geradlinige, unendlich lange Leiter mit vernachlässigbar kleinem, kreisförmigen Querschnitt fließend, elektrodynamisch die Kraft von 2 · 10−7 N je m Leiterlänge zwischen diesen Leitern hervorrufen würde.

Diese (derzeit aktuelle) Festlegung erfolgte auf der 9. CIPM im Jahre 1948. Auf der 24. Konferenz der CGPM im Jahr 2011 wurde mit der Resolution 1[1] eine neue Definition gemäß der Zahl der bewegten Ladungsträger festgelegt (vgl. oben; s. auch Artikel Ampere). Die neue Definition ist allerdings in den aktuell verbindlichen Text der "SI Broschüre"[2] (8. Ausgabe, 2006) noch nicht eingegangen.

„Ein elektrischer Strom hat die Stromstärke 1 A, wenn pro Sekunde 6,24150948 ·1018 Ladungsträger (mit je einer Elementarladung) bzw. ein Coulomb durch den Leiterquerschnitt fließen.“

0

Fuer den Haus- und Schulbedarf wird I=U:R die richtige Formel sein.Das ist die Formel nach dem Ohmschen Gesetz.

Beide sind richtig.

MistrF 18.03.2012, 11:25

stimmt genau

Kommt drauf an, was Du gegeben hast.

(el.) Stromstärke ist entweder transportierte Ladung pro Zeiteinheit (Q/t) oder nach der Formel für das Ohmsche Gesetz (konstante Temperatur vorausgesetzt) R=U/I umgestellt eben I= U/R

Bei letzterem kannst Du einfach die Spannung an einem bekannten Widerstand messen und sofort den fließenden Strom berechnen.

0

Was möchtest Du wissen?