Wie heißt die einrichtung für traumatisierte menschen?

3 Antworten

Psychiatrie, Reha, Klapse...

Denke mal du meinst Kur?

Helferlein und mittel gegen prüfungsangst?

Hallo!

Ich schreibe sehr bald mehrere Prüfungen. Prüfungen sind nicht so mein Ding bzw. Ich habe ein Trauma davon.

In meiner Zwischenprodukt bin ich mit der zeit gar nicht klar gekommen und habe weniger als die Hälfte geschafft weil mich manche Fragestellungen verwirren und ich länger darüber nachdenken muss.

Außerdem hatte ich mal nen fall: ich habe versucht auf "entspannt" zu machen und bin eine Prüfung locker flockig angefangen. Plötzlich meint der Lehrer wir hätten noch 10 Minuten. Ich schaue mir nochmal die Seiten an und drehe dann das eine Blatt zum ersten mal um: Schock! Die Rückseite ist voll mit vielen anderen Aufgaben.

Das Gefühl hat mich für alle Prüfungen traumatisiert. Ihr denkt euch bestimmt wie kann man nicht alle Blätter auf Rückseiten testen...aber so ist das eben mit dem Druck und der Aufregung.

Habt ihr Tipps? Wie ich alles besser während der Prüfung organisiere ? Mit der zeit, Aufregung und dem Verständnis für die Fragestellung?

...zur Frage

Warum gibt es Borderliner?

Zitat einer Borderlinerin, die einen Suizidversuch begangen hat: Ich habe da einmal nur an mich selbst gedacht.

Ich würde mich selber auch als Borderliner bezeichnen, und lebe auch nur weil ich mich schuldig fühle wenn ich andere durch meinen Tod traurig machen würde.

Komme immer an den Punkt, wo es völlig absurd ist, weil ich finde andere haben dieses "Opfer/Geschenk" absolut nicht verdient!

Finde es aber schrecklich zu leben und immer wieder von Leuten extrem seelisch verletzt oder retraumatisiert zu werden. Also von sogenannten Fachpersonen bsp. Einfach nur, weil sie genervt sind machen sie mich psychisch fertig. Und andere Fachpersonen sagen dann, ich hätte ein Defizit. Und ich bekomme kein Behindertengeld obwohl ich krank bin schon 10 Jahre. Die Versicherung will mich in den Tod treiben.

Ich weiss nicht wie ich das "nicht an mich ranlassen" könnte, schon eine kerngesunde Person würde daran kaputt gehen,

da bin ich mir sicher. Aber ich kann es nicht verarbeiten, es ist wie ein Trauma für mich, weil mein Gehirn so ist. Nur, dass ich dann nicht Mitleid und Zeit bekomme jeweils. Wie z.B. jemand der einen Autounfall hatte. Es ist aber nichts anders, bei einem Trauma kann man es auch nicht verarbeiten emotional. Hätte gerne mal wenigstens einen Orden dafür dass ich so viele Traumata verarbeite die ganze Zeit ohne Anerkennung.

Ich frage ich mich wieso ich so hart bestraft werde mit meinem Leben und den anderen Menschen. Wieso gibt es Menschen wie mich? Findet es Gott gut jemandem sowas anzutun? Wenn es wenigstens nicht auch noch so komplett sinnlos und für gar nichts wäre, das kommt ja noch dazu. Sinnlos extrem leiden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?