Wie heißt die Berufbezeichnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

was steht denn auf deinem IHK-"Zeugnis" drauf? Das, was dort steht, darfste auch schreiben.

Aber ich würde diese Abkürzungen entweder alleine benutzen oder gar nicht: Bildungsabschlusses (Quabi)

Girl11111 30.08.2012, 12:04

Steht nur Prüflingsnummer xxxxxxx Ausbildungsberuf Verkäufer/in AO 2004

Also Verkäuferin, aber ich habe doch in der Branche Lebensmittel gelernt, dann bin ich doch eig. Lebensmittelfachverkäuferin, oder?

0
ThomBer 30.08.2012, 12:31
@Girl11111

Ich bin kein Fachmann für deinen Beruf, aber JA es klingt so, als ob du dich Lebensmittelfachverkäuferin nennen darfst.

Aber da ich keinen Hinweis darauf gefunden habe, dass diese Bezeichnung geschützt ist, müsste sie eigentlich "jeder" benutzen dürfen.

[soweit ich weiß, ist die Bezeichnung "Architekt" auch nicht geschützt und wird auch von Leuten benutzt, die kein Hochschul-Architekturstudium gemacht haben, sondern etwas anderes aber sicherlich ähnliches, nur so als Beispiel mal nebenbei.)

0
ThomBer 30.08.2012, 12:45
@ThomBer

Nachtrag: Gemäß wiki soll Architekt geschützt sein, aber eine Grundlage wird nicht genannt. Na egal. Gibt bei wiki ja auch andere beispiele.

Dort steht z.B. auch, dass "Ausbildungsberufe" geschützt sind und im Umkehrschluss kann man sagen, dass Berufe, wo es keine richtige Ausbildung gibt, also nicht geschützt sind. Ich habe keine Ausbildung als Lebensmittelfachverkäuferin gefunden und nehme daher stark an, dass diese Bezeichnung also NICHT geschützt ist. Und weil du in dieser Branche einen IHK-Abschluss hast, solltest du dich auch so nennen dürfen. Passt ja.

0

Warum fragst Du nicht einfach bei der IHK nach, ob Du Dich so nennen darfst?

Wer außer dir sollte denn bitte wissen was du von beruf bist?

Was möchtest Du wissen?