Wie heißt der (Halb-)Gott, der mit seiner Berührung Gegenstände vergolden kann?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Midas Wunsch war die göttliche Macht Dinge in Gold zu verwandeln und nicht wie in dem Zeichentrickfilm mit seiner eigenen Hand.Er bekam ein Zepter das aussah wie eine Flachehand am Stiel.Mit der Zeit wurde er Wahnsinnig und verwandelte alles und jeden in seiner Nähe bis er sich versehentlich selbst mit dem Ding berührte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war kein Gott, sondern (glaub ich)irgendein König, der einen Wunsch frei hatte und sich das gewünscht hat. ER war alerdings zeimlich angearscht, weil sich auch sein Essen und seine Frauen in Gold verwandelt haben. Aber wie der heißt kann ich dir auch nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap, das war der König Midas.

Er fand das am Anfang noch ganz toll, doch dann hat er seine eigene Tochter in Gold verwandelt. Erst danach hat er realisiert, dass das Ganze eher ein Fluch als ein Segen ist.

Dumm gelaufen, nicht war ;-)

LG,

MythologieFan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Midas, ein König. Kommt aus Griechenland und seine Eigenschaft war die, das alles, was er berührt hatte, sich in Gold verwandelte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Midas. Das war aber kein Halbgott sonder ein Fluch, mit dem er belegt wurde. Deshalb ist er ja dann auch fast verhungert. http://de.wikipedia.org/wiki/Midas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Midas, alles was er berührte wurde zu Gold, nicht vergoldet.

Konnte man dann bloß schlecht essen, hätte er sichhandschuhe anziehen wollen, wären die ja auch zu Gold geworden. Ist irgendwie dumm gelaufen für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?