Wie heisst das weisse, schmierige Zeug, dass man zum Kühlen auf die Pferdebeine machen kann?

7 Antworten

Hallo, du meinst wahrscheinlich entweder Enelbin aus der Tube oder Acetat, das man mit Wasser anrühren muss...., beides riecht sehr extrem, aber nicht unangenehm....(Enelbin nach Kaugummi und Acetat nach Menthol). Kannst auch einfach nur mit Kühlkompressen kühlen, mit einer Bandage umwickeln zum Fixieren, nur bitte nicht direkt auf das Röhrbein legen, sonst wird es zu kalt...., leg was dünnes drunter, dann Kompresse drauf und mit Stallbandage umwickeln....oder einfach mit kaltem nassen Handtuch... Wenn es nicht schnell besser wird, auf jeden Fall den TA holen... Alles Gute für dein Pony ! LG, Sigi

Kühlpaste..

Das weisse Zeug gibt es auch in grün!

Bei Rossman heisst das Pferde-Salbe.

Sry, aber die meine ich nicht...

0

Pickel ausgedrückt: Gehen die Rückstände weg?

In letzter Zeit hatte ich sehr viel Prüfungsstress und da habe ich angefangen, in meinem Ausschnitt ein paar Pickel auszudrücken. Nachdem die Krusten abgegangen sind, ist eine weiße und empfindliche Haut zurückgeblieben. Wenn ich in die Sonne gehe, bildet sich um diese weiße Stelle ein dunkler Farbton. Wie lange dauert es, bis diese weiße Haut wieder normal wird? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Lippe (Amorbogen) weisse Stelle?

Seit mehreren Jahren habe ich an meiner Oberlippe eine weisse Stelle, welche etwas empfindlicher ist als der Rest meiner Lippe. Ich war schon mehrere Male bei meinem Hautarzt, welcher mir nur eine Creme verschrieben hat, welche nicht wirkt. Sagen wovon die weiße Stelle kommt tut er auch nicht. Die anderen Ärzte der Praxis haben mir auch verschiedene Cremes verschrieben, welche genauso wenig gewirkt haben.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=78fbdc-1528299111.jpg

...zur Frage

MAUKE - ich verzweifle

Hi! Habe meinen 5jährigen WB Wallch jetzt seit fast 3 Monaten. Seit ca. 4 Wochen hat er Mauke, zuerst nur an den Hinterbeinen in der Fesselbeuge, jetzt hat er auch vorne links eine kleine Stelle in der Fesselbeuge und ich vermute dass das komische Geschwulst an der Fessel rechts auch Mauke ist!! :-( Also erst mal zur Ursachenvorschung: Er hat 4 weiße Beine, das begünstigt Mauke ja. Er hat eine Zeit lang viieeel zu viel Kraftfutter bekommen, da der SB es gut meinte mit ihm. Jetzt hab ich das im Griff da ich jetzt in Döschen dosiere. Und es war auch ständig nass bei uns, hat viel geregnet und der Paddock war nur noch Matsch teilweise. Zur Mauke: Zu Anfang waren es offen Stellen, die wie kleine Verletzungen aussahen. Jetzt: die Stellen an den Hinterbeinen sind verkrustet und nässen nicht. Es sind so graue Krusten. Am Vorderbein in der Fesselbeuge ist es nur eine ganz kleine Stelle, auch krustig. An der Fessel am Vorderbein ist es ziemlich großflächig, auch kurstig, darunter sieht man aber eine nasse rosa Stelle. Zur bisherigen Behandlung: Meistens lasse ich die Stellen mit Melkfett einweichen und versuche dann mit einer Jodseife die Kruste abzukriegen. Dann kommt dick Zinksalbe drauf oder die Salbe, die ich bereits von einem TA bekommen habe. Auf einem Bein ist es so minimal besser geworden. Aber sonst leider nicht. Zur Fütterung: Er bekommt jetzt ein Zusatzfutter das Zink enthält, ca 250g Kraftfutter haferfrei und 100g Mineralfutter am Tag. Das mit den Salben funktioniert irgendwie nicht wirklich. Habe etwas von einem Sauerkrautwickel gehört? Ist das wirklich nützlich? Falls ja, wie oft bzw wie lange soll der Wickel draufbleiben? Nur über Nacht oder den ganzen Tag? Die Beine sind nicht geschwollen und er lahmt auch nicht. Trotzdem mache ich mir Sorgen. Am Freitag kommt der TA zu uns in den Stall. Ich werde den noch mal drüber schauen lassen. Aber vielleicht könnt ihr bis dahin Tipps geben. Danke

...zur Frage

Sturz auf Knie - Schmerzen immer noch präsent?

Ich bin vor einer Woche die Marmorstufen unserer Kellertreppe hinauf gestürzt und mit der linken Kniescheibe unangenehm auf der Kante angekommen. Die Schmerzen sind nun die ganze Woche präsent und liegen mehr in der Ruhe nach der Bewegung , als in der Bewegung selbst. Sie sind ziehend und gleichsam unangenehm drückend.

Ich bin schon beim Hausarzt gewesen und mit der Diagnose Prellung - ohne großartige Untersuchung, nicht mal Abtasten - wieder nach Hause geschickt geworden. Keine Schmerzmittel, keine Salbe. Keine Ratschläge, was ich tun kann.

Nun, nach einer Woche, habe ich Zweifel daran, dass ich mir wirklich eine Prellung zugezogen haben könnte und denke eher, dass es etwas Anderes ist, da die Schmerzen in der Ruhe liegen und noch immer zu stark sind. Es ist etwas dick und ein blauer Fleck zu sehen, die Schmerzen wandern vom Knie ins Schienbein bis hinunter in den Fuß. Beim Reiben über die Kniescheibe meine ich, ein leichtes Knirschen zu spüren- was auf der gesunden Seite nicht der Fall ist.

Habt ihr Ideen, was ich mir getan haben könnte? Und Ratschläge was ich gegen die Schmerzen tun kann, bis mein Mann zeit hat, mit mir eventuell ins Krankenhaus zu fahren? Kühlen hilft nicht und ist sehr unangenehm. Und auch kühlende Kytta-Salbe konnte mir keine große Linderung verschaffen.

Ich wäre für Antworten dankbar. Liebe Grüße.

...zur Frage

geschwollenes Sprunggelenk beim Pferd kein Lahmen

Hallo seit gestern spätabend ist das rechte Sprunggelenk meines Pferdes von der innenseite her geschwollen und sehr hart und nur etwas warm... Mein Pferd Lahmt nicht und lässt sich auch problemlos an dieser stelle anfassen... habe nun gestern gekühlt arnica gegeben und traumeel gegeben sowie pferdesalbe draufgeschmiert heute das selbe spiel.... ich vermute es ist ein tritt gewesen denn vorne links hat sie auch eine bisswunde... was kann schlimmsten falls bei so hämatomen im gelenkbereich passieren ? im gelenk ist das ja etwas kritischer zu sehen .... wenns morgen nicht besser ist hole ich einen TA ... was würdet ihr tun ?

...zur Frage

kaninchen verliert gleichgewicht?

Hey Leute...

Mein Kaninchen Luce hat die Krankheit E.Cuniculi. Wir waren beim TA es hat uns ne weisse Paste und Vitamine mitgegeben (vor etwa 6 Wochen). Es ging ihr nach den Medikamenten ein bisschen besser. Aber seit ung. einer Woche wird es immer schlechter... sie kippt ständig um und fällt sogar, wenn sie sich putzen will um. Was hättet ihr für Tipps? Wir werden sehrwarscheindlich so schnell wie möglich zum TA gehen. Oder wäre es besser sie in den Himmel zu schicken? Ich wäre unendlich dankbar für ne Antwort. Ich bin momentan soooo unendlich traurig... :(

Liebe Grüsse Animallove

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?