Wie heißt das Teil womit der Arzt in die Ohren schaut?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Otoskop

Supi, danke!! Lag ich ja gar nicht so falsch mit Oktoskop...

0

Das Ohr wird nicht mit blossem Auge, sondern mit einem so genannten Otoskop oder Ohrenspiegel untersucht. Das Otoskop ist ein diagnostisches Instrument, das aus einem Handgriff und einem Instrumentenkopf besteht. Eine Lichtquelle sorgt dafür, dass der Gehörgang und das Trommelfell gut sichtbar sind. Auf das Otoskop werden die so genannten Ohrtrichter aufgesteckt. Diese werden nach jedem Patient gewechselt. Es gibt wiederverwendbare Ohrtrichter und Ohrtrichter für den Einmalgebrauch.

Die Ohrtrichter sorgen dafür, dass das Otoskop nicht im ganzen nach jedem Patienten desinfiziert werden muss. Denn das Otoskop selbst kommt mit dem Patienten so gut wie gar nicht in Berührung.

Otoskope gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie unterscheiden sich nicht nur in Form und Farbe; einige Otoskope sind z.B. mit einem Anschluss für die pneumatische Otoskopie ausgestattet und erlauben so die Durchführung des Trommelfelltests.

Darüber hinaus können Otoskope unterschiedliche Lichtquellen haben, meist wird entweder Halogen- oder LED-Licht verwendet.

Ausführlich = http://pagewizz.com/das-otoskop/

Hi Lucas09 Otoskop LG Sto

Ständig Blasenentzündung, Pilze etc., was hilft?

Hallo,

ich leide seit Jahren unter ständigen Blasenentzündungen. Ich habe auch oft Pilzerkrankungen. Meine Kopfhaut ist auch sehr oft entzündet und ich muss deshalb zu einem Spezialshampoo greifen. Bisher konnte mir niemand da richtig weiterhelfen, auch kein Arzt. Wurden immer nur Medikamente und Antibiotika verschrieben.

Hat jemand eine Ahnung, was eine Ursache sein könnte und was hilft? Das ist auf Dauer ziemlich lästig, da ich mindestens einmal im Monat zum Arzt renne wegen einer Entzündung oder sonstiges.

...zur Frage

Mandelentzündung nach begonnener homöopathischen Behandlung möglich?

Ich nehme seit einer Woche homöopathische Mittel (auch konstitutionsmittel) um unter anderem Candida Albicans im körper loszuwerden, bzw. einzudämmen, weil ich ziemlich viel Zucker gegessen habe in letzter Zeit und wieder spürte, dass ich was tun muss.

Jetzt hab ich seit gestern etwa eine eitrige Mandelentzündung (nur eine Seite) und frage mich kann das eine Erstverschlimmerung, also eine Reaktion auf die Behandlung sein? Schließlich binden die Mandeln ja glaube ich Giftstoffe oder so...

Hatte das früher bei meinen ersten homöopathischen Behandlungen nämlich auch, dass ich einmal an den Achseln komplett alles eitrig und kaputt hatte kurz nach Beginn der Behandlung... Könnte das jetzt auch so etwas sein, oder sollte ich das unabhängig davon betrachten?

Wenn ich jetzt Antibiotikum anfange unterdrücke ich die Symptome ja nur die im Falle einer Erstverschlimmerung ja unbedingt raus müssten... Bitte nur Antworten wenn ihr mit Homöopathie Erfahrung habt

...zur Frage

Denkt ihr man kann eine Persönlichkeitsstörung selber behandeln als Betroffener?

Also zum Beispiel Borderline oder so?

...zur Frage

womit gucken die ärzte in die ohren?

Hey,

könnt ihr mir vlt. sagen wie das Gerät heißt, mit denen die Ärzte in die Ohren gucken?

 

 

Danke für Antworten

...zur Frage

Wie heißt dieses Teil vom Kugelschreiber...?

...Dieses Teil, dass an jedem Kugelschreiber ist womit man es an Blöcke und so klammern kann?

Danke:)

...zur Frage

Ohre und Zahnschmerzen

Hallo ich habe seit 5 Tagen Zahnschmerzen und seit 3 Tagen Ohrenschmerzen die Zahnschmerzen werden teilweise schlimmer wenn du Ohren schmerzen schlimmer werden.im Moment sind die Ohren schmerzen aber schlimmer wie die Zahnschmerzen solange ich nichts esse oder trinke soll ich zum Zahnarzt oder zu Ohren Arzt gehen mit tut sogar das Sprechen im Ohr weh das zieht im Kiefer

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?