Wie heißt das Lied der Dezember 2017- Maxdome-Werbung auf sixx?

1 Antwort

Hast du vielleicht nen Link zu dem Video? Viele Unternehmen posten ihre Werbevideos auf YouTube.

Ich finde es leider nicht auf YouTube, sonst würde ich es sehr gerne posten... habe es bisher nur auf Sixx gesehen, kam gestern Abend nonstop in der Werbung :)

0

Zwei Inkassounternehmen für eine Forderung?

Hallo,

ich hoffe ich finde hier Hilfe. Und zwar hab ich bei Vodafone Ende 2016 ein Handyvertrag abgeschlossen. Juli 2017 hab ich bei Vodafone zusätzlich ein DSL Vertrag abgeschlossen. Natürlich Lastschrift unterschrieben. Eigentlich sollte das beides ein Vertrag sein und am selben Tag abgebucht werden, nun leider wurde niemals dsl berechnet und abgebucht ( Kontoauszüge co Juli bis heute vorhanden das sie nie versucht haben abzubuchen). DSL sollte 25€ monatlich kosten. Ich habe Vodafone mehrmals dazu aufgefordert abzubuchen, getan haben sie es nie. November 2017 wurde dsl gesperrt. Rechnung von 100€ kam, habe aber widersprochen. Aufeinmal kam im Dezember gleich das Infoscore Unternehmen und wollte bis zum Stand Mitte Dezember knappe 200€ von mir haben. Ich habe mich mit Vodafone natürlich sofort in Verbindung gesetzt ( bis heute diskutieren wir rum). Infoscore wusste das auch, 50€ habe ich sogar als Anzahlung Infoscore überwiesen. Letzte Woche bekam ich von einem erneuten Inkassounternehmen ( Königs Inkasso GmbH ) eine erneute Kostenaufstellung von Juli bis heute mit inkassokosten in Höhe von 300€ die ich zahlen muss. Jetzt ist meine Frage, was darf Inkasso und was nicht ? Die inkassokosten bei Königs Inkasso sind 58,50€ inkassokosten,11,70€ auslagenpauschale und 12,82€ mahnkosten. Forderung von Vodafone beträgt 208,84€. Ich brauche dringend eure Hilfe. Ist das überhaupt rechtens da Vodafone nie versucht hat abzubuchen seit Juli trotz Lastschriftvereinbarung ? Auch jetzt buchen die nie ab obwohl ich jeden Monat Vodafone erneut dazu auffordere.

 

 ich Danke schon mal im Voraus.

mfg

...zur Frage

Abfindung vom Arbeitgeber, was geschieht mit dem bezogenen Arbeitslosengeld?

Hallo, ich wurde im Juni 2017 gekündigt,

habe darauf Kündigungsschutzklage eingereicht.

der Kammertermin wurde auf ende Februar angesetzt.

habe bis Ende November Arbeitslosengeld bezogen und seit dem 01. Dezember einen neuen Job.

Nun kam ein Brief vom Gericht in welchem mir ein Angebot gemacht wurde vom Richter, das die AG seite mir 4.000€ Brutto zahlen soll.

es wird dringend geraten dies anzunehmen. Ich war 5 jahre in dem betrieb.

nun meine frage: Falls ich es annehme (zweifel noch), was geschieht mit meinem Arbeitslosengeld welches ich 5 Monate bezogen habe?

ich muss das nicht zurückzahlen oder ähnliches??

und sollte ich nicht auch die verpassten gehälter zurück bezahlt bekommen oder ist dies in der Abfindung schon mit drinne?

danke im vorraus..

...zur Frage

Lied gesucht. Eine Frau singt bei chilliger Musik irgendwas von Sailfish lover. Wie heißt der Song?

Ich hab im Praktikum mit einem Kollegen Musik gehört. Da war ein lied, so Lounge oder so und da hat ne Frau, wahrscheinlich relativ jung, etwas von Sailfish lover gesungen. Wie heißt das lied? Fragen kann ich ihn leider nicht (mehr), denn mein Praktikum ist heute zu Ende gegangen.

...zur Frage

Soundtrack VW Werbung?

Kurz und knackig,

Ich suche den Soundtrack aus der VW Werbung von Dezember 2017 in der am Anfang der Delorean zu sehen ist und am Schluss der Slogan "Hör nicht auf zu träumen" erscheint.

...zur Frage

wie heist es das lied der werbung?

Wie heißt das Lied aus der Fischermens Friend Werbung von 2017 Dezember?

ich bin echt verzweifelt!! :( :D

...zur Frage

1und1 Kündigung da keine netzbereitstellung möglich?

Hab einen Vertrag bei 1und1 abgeschlossen. Seit Dezember 2016 lief alles rund. Seit April und Mai 2017 habe ich an meinem Wohnort nie Netz! Hab schon mehrmals angerufen, das erste Mal war irgendwas am Mast kaputt. Als ich nochmals angerufen hab, habe ich dann eine Gutschrift von 15 Euro bekommen. Und mir wurde gesagt, dass ich vermutlich und E-Netzt wechseln muss, da da die Verbindung besser wäre, dadurch würde sich meine Vertragslaufzeit aber auf 2,5 Jahre verlängern( 2 Jahre regulär, 6 Monate wo ich ja jetzt schon genutzt habe). Das möchte ich aber nicht, da die Dame als ich den Vertrag im Dezember abgeschlossen habe dringend dazu geraten hat, D-Netz zu wählen da ich ansonsten kein Empfang habe. Jetzt ist es genau andersrum.
Da ich keine Lust auf den ständigen Ärger habe und auch nicht auf einen Wechsel vom D Netz ins E Netz, wollte ich fragen ob ich irgendwie kündigen kann? Ist eine Sonderkündigung möglich? Wenn ja bitte den Gerichtsbeschluss oder den Paragraph dazu! Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?