wie heissen diese Uhren ( drehendes werk oder so etwas)?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist ein Cabestan Triple Axis Tourbillon. Kostet um die 250.000 Euro. Cabestan (Schweiz) macht grundsätzlich sehr abgefahrene Uhren.

Ein Tourbillon ist ein Drehgestell, der das Schwingsystem mit der Unruh um sich selbst drehen lässt. Nur die besten Hersteller können so was herstellen, Kosten ab ca. 50.000 Euro nach oben offen. Gibt zwar aus China schon für um die 1.000 Euro welche, aber lassen wir das besser mal... Es gibt viele verschiedene Bauarten, unter anderem in letzter Zeit einige 3-Achs-Gestelle, die noch mehr Können erfordern. Ein Tourbillon hat heute nur einen Sinn - zu zeigen, dass der Hersteller das bauen kann. Ursprünglich für Taschenuhren erdacht, die immer in derselben senkrechten Position in der Westentasche steckten. Durch Schwerkraft und damals aus heutiger Sicht unpräzise Werkstechnik kam es zu großen Ungenauigkeiten. Die schwerkraftbedingten Gangfehler kompensieren sich gegenseitig, wenn man das Hemmungssystem drehen lässt, denn einmal pro Minute (üblicherweise) hat der Käfig alle Positionen zur Schwerkraft.

Heute nur unnötig, technisch lang überholt, sehr empfindlich, extrem teuer, und schwer zu reparieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?