Wie heißen diese Mikros?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für eine Choraufnahme wird in der Regel eine Hauptmikrofonierung in Kombination mit Stützmikrofonen verwendet. Für beides werden normalerweise Kleinmembranmikrofone verwendet und zwar in der Regel mit Nierencharakteristik. (Je nach Art der Hauptmikrofonierung seltener auch Kugelcharakteristik ( für die sog. AB Mikrofonierung) oder jeweils eine Acht und eine Niere ( für eine MS-Mikrofonierung) ) 

Man muss allerdings bei keinem Mikrofon nah an den Mund. Die Frage ist immer, welcher Klang angestrebt wird, ob die Aufnahme möglichst trocken sein soll, oder eine Raumaufnahme, Wie hoch der Schalldruck der Schallquelle ist, ob Umgebungsgeräusche auf der Aufnahme gewünscht sind, oder nicht, wie die Klangfarbe der Schallquelle ist, wie die Schallquelle abstrahlt, etc. 

Von all diesen Faktoren hängt die Wahl der Mikrofone und deren Positionen ab.  

Abgesehen von Richtmikrofonen, die Signale aus der Entfernung aufnehmen können sind es bei Chören meistens Großmembrankondensatormikrofone (heißen wirklich so) mit einer angepassten Richtcharakteristik (Niere/Superniere).
Einen besonderen Namen haben die nicht.

Ah okay das reicht schon. Vielen Dank :)

0
@simonjaehn

Stark gerichtete Mikrofone ergeben für Choraufnahmen keinen Sinn und auch der Einsatz von Großmembranmikrofonen ist eher sehr selten in diesem Bereich.

3

Was möchtest Du wissen?