Wie heißen diese einspurigen Straßensperren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn das Hindernis auf deiner Seite ist, hat der Gegenverkehr natürlich Vorfahrt.

Überholen darf man immer dann, wenn es ohne Gefährdung und ohne das Überfahren einer durchgezogenen Linie möglich ist. Überholt ein PKW einen Radfahrer, muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden.

Sprich: Wenn niemand von vorne kommt und die Spur trotz Hindernis breit genug ist um gefahrlos an dir vorbei zu kommen, darf ein Auto dich überholen.

Okay Danke. Ich wurde da bestimmt schon hundert mal überholt und fast umgefahren. Hätte ich nicht gebremst wär ich in einen 4t Truck reingefahren. Es war nicht genügend Abstand vorhanden. Dann bin ich sprichwörtlich "im Recht" ?

0

Als Fahrradfahrer unterliegst du auf der Straße den gleichen Verkehrsregeln wie die Autofahrer. 
Autofahrer dürfen dich grundsätzlich nicht überholen, wenn sie dich damit gefährden. Sprich: wenn die Straße durch diese sperren zu eng wird, dürfen sie dich auch nicht überholen. 
Und ich weiß zwar was du meinst aber wie die Teile heißen, keine Ahnung. 

Die nennen sich offenbar Beruhigungsinseln oder Verschwenkungsinseln, obwohl es ja nichtmal Inseln sind.

Vor Fußgängerüberwegen darf man nicht überholen. Derjenige, der das Hindernis auf seiner Seite hat muss warten. Derjenige mit der freien Bahn hat Vorfahrt.

Was möchtest Du wissen?