wie heißen die sicherungen, die herausspringen beim kurzschluss+die man wieder reindrücken kann.

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Sicherungsautomaten heißen diese alten Schraubsicherungen mit einem Knöpfchen in der Mitte den man nach dem auslösen wieder reindrücken muss. Daneben ist ein kleiner ovaler Knopf...wenn man diesen drückt löst die Sicherung aus, der Stromkreis ist getrennt. Um auf Nummer sicher zu gehen kann man sie auch einfach herausdrehen.

Wenn es ein Gerät mit Kippschalter ist heißt das Ding "Leitungsschutzschalter". Um hier den Stromkreis zu trennen reicht es aus den Hebel nach unten zu drücken. Es erscheint ein grünes "Off" oder "0". Im geschlossen Zustand erscheint ein rotes "On" oder "1".

Der Leitungsschutzschalter verfügt neben der magnetischen Schnellauslösung (reagiert im Kurzschlussfall) auch über eine thermische Auslöung mittels Bimetall die bei dauerhafter Überlastung des Stromkreises auslöst.

Wenn noch Fragen offen sind...ich bin ja hier.

sicherungs automat. eine sicherung geht nur bei kurzschluss raus es ist normal nicht möglich eine sicherung auf eine andere weise auszulösen

Falsch! Auch bei Überlastung "kommt" die Sicherung!

0

Das sind Sicherungsautomaten. Man kann die auch von Hand auslösen und damit den Stromkreis trennen - etwas, was man jedesmal machen sollte, bevor man an der Elektrik herumbastelt. Vielleicht meinst du aber auch den FI-Schutzschalter - davon gibt es meist nur einen oder zwei im Hausverteilerkasten. Der sichert mehrere Stromkreise ab und ist ein Schutz gegen tödliche Stromschläge, weil er viel schneller reagiert als ein Sicherungsautomat (zur Funktionsweise gibt es hier im gutefrage.net gute Antworten). Dieser Schalter hat einen kleinen Druckknopf, mit dem man ihn auslösen kann. Das sollte etwa jedes Quartal einmal gemacht werden um zu kontrollieren, ob der Schalter noch funktioniert.

Was möchtest Du wissen?