Wie heißen die Körpereigene Chemikalien, die ausgeschüttet werden, wenn man die Luft anhält?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nicht nur eine, da sind einige Stoffe beteidigt.

Da du Hormone erwähnst: u.A. Steroide, Tyroxin (jupp, sogar die Schilddrüse!) und natürlich Adrenalin

Hi ralfauskaarst,

schon mal darüber nachgedacht, wozu die Atmung gut ist?

Kohlendioxid loszuwerden und Sauerstoff aufzunehmen! Die normale Atmung wird eher durch den Kohlendioxidgehalt des Blutes reguliert, aber über Extremfälle weiß ich nichts genaues.

Also wird erst mal nichts ausgeschüttet, sondern erzeugt bzw. verbraucht. Bei länger Kopf unter Wasser kommen natürlich Stresshormone ohne Ende hinzu. Da kann man von Ausschüttung reden. Die eine Minute jedenfalls, bevor du ohnmächtig wirst.

Gruß, und immer frische Luft, Zoelomat

  • der Überlebenswille, den jedes Lebewesen besitzt
  • Adrenalin, Cortisol

Bist du sicher, dass es keine Nervensignale sind?

Was möchtest Du wissen?