Wie heissen Akkus die ich gleichzeitig aufladen kann und Energie abgeben können?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ein Sachverhalt, den kein Akku erfüllt. Entweder er nimmt Energie auf oder gibt Energie ab. Beides gleichzeitig wird durch die Kirchhoff'schen Regeln verhindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Ding heißt "Akku" :-D.

Können jedoch nicht gleichzeitig Energie aufnehmen und abgeben - Entweder oder.

Es gibt 3 Möglichkeiten:

- Akku wird nicht geladen, Verbraucher wird betrieben -> Akku wird entladen

- Akku wird geladen, Verbaucher nicht betrieben -> Akku wird geladen

- Akku wird geladen, während der Verbraucher betrieben wird -> Gerät wird in dem Moment vom Ladegerät bzw. mit dem Ladestrom betrieben. Wenn das Ladegerät mit höherem Strom lädt, als das Gerät benötigt, wird mit dem Überschuss geladen (Diesen Fall meinst du vermutlich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gewünschte Gerät heißt 'sinnloses Wunder', denn das was du willst, ist sinnlos und es wäre ein Wunder, wenn es sowas gäbe.

Worin soll der Sinn liegen, gleichzeitig Energie abzugeben und aufzunehmen? Das geht nicht mal bei einem Puffer-Akku, denn da wird der Verbraucher 'life' versorgt, und der Akku erst dann wirksam, wenn diese Stromquelle ausfällt.

Zeitlich nacheinander ist eine sog. Powerbank nutzbar - zuerst aufladen, dann als Stromquelle verwenden; doch das kann jeder Akku. Nur bei der Powerbank ist das etwas anders: Man kann sie mit 5 Volt speisen (Spannung wird intern hochgesetzt, damit Ladestrom fließt). Andernfalls wird ein 3,7-Volt-Akku geladen (funktioniert mit 5 Volt Ladespannung) und während des Entladens die Ausgangsspannung über Verdoppler-Schaltung auf 5 Volt hochgesetzt.

Denk mal an Lichtmaschine und Starter-Akku!

LiMa liefert 16 Volt, abgeregelt auf 13,5 Volt Ladespannung. Wenn Akku geladen, liefert nur LiMa die Energie, es sei, die Stromverbraucher sind so groß, dass der akku zuliefern muss. Dabei wird er jedoch bereits entladen.

Mit 'Kirchhoff' meint der andere Ratgeber die Stromverzweigung, entsprechend der Spannungsquellen und der Verbraucherwiderstände.

Lies das mal nach in Wikipedia unter Kirchhoffsche Regel. Wenn du was nicht verstehst, frag nochmal.

Viel Erfolg!


https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchhoffsche\_Regeln


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauli010
04.09.2016, 14:48

lat.  accumulare „anhäufen“ - nämlich um zu speichern

0

Was möchtest Du wissen?