Wie heiß können Sterne sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Kern des Sternes wird wohl am heissesten sein, da dort die kernschmelze stattfindet, da man aber diese temeratur nur Errechnen kann kann man auch nur schätzen... die Oberfläche beträgt wenige tausend grad, die Korona aber ist über 5 Mio Grad heiss hier ne gute Doku zu diesem Thema weshalb die Corona so heiss ist :http://www.x-doku.net/video/2325/GeheimmnissedesUniversums/MittelpunktunseresPlanetensystems.html

Sterne werden in unterschiedliche Spektralklassen eingeordnet. Es gibt große und kleine Sterne,Heiße und verhältnismäßig Kalte. Unsere Sonne ist auf der Oberfläche etwa 5000°C-6000°C(Sonnenflecken sind kälter) heiß,im Kern geht man von Temperaturen bis zu 20.000.000 Grad Celsius aus,da im Kern die Kernfusion stattfindet.

Jeder Stern ist anders. Auch was die Temperaturen betrifft. Daher beschreibe ich nur mal die Vorgänge in der Sonne. Während die Photosphäre eine Durchschnittliche Temperatur von 5500°C hat, ist die Korona eine Millionen Grad Celsius heiß! Die Korona ist eine starke Röntgenquelle. Die Gestalt der Korona ist Zeitlich und Räumlich begrenzt und Abhängig von der ebenfalls veränderlichen Sonnenaktivität! Die Korona ist die Quelle für den Sonnenwind, ein Strom, Elektrisch geladener Partikel(Ionen) der das gesamte Sonnensystem erfasst. Sie besitzt keine äußere Grenze und reicht weit über die Bahn Neptuns hinaus, und bildet die Heliosphäre! Im innerem der Sonne wird die Energie in Form von Gammastrahlung freigesetzt die aber nicht direkt die Oberfläche erreichen können. Sie stoßen immer wieder mit den Plasmateilchen der Sonne zusammen, werden absorbiert und wieder abgestrahlt. Dabei nimmt die Strahlungsenergie der Photonen ab und die Wellenlänge zu! So dauert es über 100000Jahre um die Sonnenoberfläche zu erreichen. Das sichtbare Licht von Heute wurde also vor langer Zeit erzeugt! Der Prozess findet in der Strahlungszone statt! Die sich vom Rand des Kerns bis zu 70% des Sonnenradius nach außen erstreckt. Darauf ist die 140000Kilometer große Konvektionszone, in der die Energie nicht mehr durch Strahlung weiter gegeben wird, sondern durch Bewegung der heißen Plasmaballen nach außen transportiert wird. Dabei entstehen die Konvektionszellen. Dort werden die weniger dichten Materien Ströme nach oben befördert, kühlen sich ab und sinken wieder in das Sonneninnere. Das sieht man auf der Oberfläche als körnige Strukturen(Granulation)Die sichtbare Oberfläche (Photosphäre) ist ca. 400 Kilometer dick! Und hier wird die Energie aus dem innerem in sichtbares Licht umgewandelt und ist 5500°C heiß. Darüber beginnt die Sonnenatmosphäre deren untere Schicht ca. 12000 Kilometerhoch reicht(Chromosphäre). Sie besteht hauptsächlich aus ionisiertem Wasserstoff und Helium. Die Gasdichte ist im Vergleich zur Photosphäre ca. 10000X geringer! Die Temperatur beträgt 10000°C. Quelle, Iran666

Sterne sind ja sowas ähnliches wie Sonnen. Mehrere Tausend Grad werden sie wohl haben. Ich würde schätzen, dass der Kern am heißesten ist.

weaponseeker 15.01.2012, 18:50

Die Sonne ist ein Stern. Mit deiner Schätzung liegst du schon richtig,aber die Temperatur würde ich nochmal nachschauen...

0

Im Kern, so um die paar Mio. grad

Was möchtest Du wissen?