Wie heilen knochenbrüche schneller?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dem homöopathischen Mittel Symphytum (Beinwell) z.B. als Globuli verabreicht, wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Der Wirkstoff beschleunigt angeblich die Kallusbildung (=neues Gewebe nach Knochenbruch). Am besten googlest Du selbst mal. Mir hat es eine homöpathische Ärtzin für meine Tocher nach einem Armbruch verschrieben. Gute Besserung!

Wundermittel gibt es nicht . es geht umso schneller desto weniger du denn Abteil bewegst , vielleicht noch viel Calcium für die Knochen , sprich Milch un zeugs

danke für deine antwort :)

0

Was schon jemand anders geantwortet hat, kann ich bestätigen: das homöopathische Mittel Symphytum - ich würde die Potenz D6 oder D12 vorschlagen, wirkt Wunder - auch wenn es die nicht gibt. Versuche es, du bekommst es rezeptfrei in der Apotheke. Mein Schienbeinkopfeinbruch sollte nach Meinung der Ärzte 3-6 Monate brauchen... nach 5 Wochen war ich wieder beim Skifahren... mit Symphytum :)

ich würde die Potenz D6 oder D12 vorschlagen, wirkt Wunder

Von dem Wunder scheinen die Hersteller von Symphytum allerdings nichts mitbekommen zu haben.

Keiner von denen behauptet, dass Symphytum die Heilung von Knochenbrüchen irgendwie beschleunigen würde oder auch nur könnte.

Mein Schienbeinkopfeinbruch sollte nach Meinung der Ärzte 3-6 Monate brauchen... nach 5 Wochen war ich wieder beim Skifahren

Erstens können auch Ärzte mit ihren Prognosen irren, zweitens ist es vernünftig bei solchen Prognosen lieber zuviel als zu wenig zu schätzen und drittens heilt ein Knochenbruch ja nach und nach - und nach und nach hält er dann auch wieder größere Belastungen aus.

Zu guter Letzt:

Laut homöopathischen Ähnlichkeitsprinzip (und das ist die Grundannahme der Homöopathie ohne die der Rest nicht einmal aus homöopathischer Sicht Sinn macht) muss ein homöopathisches Mittel bei Gesunden ähnliche Symptome verursachen die es bei einem Kranken heilen soll.

https://www.dzvhae.de/homoeopathie-presse/abc-der-homoeopathie/-1-571.html

Ähnlichkeitsregel Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt. Die Ähnlichkeitsregel ist das Grundprinzip der Homöopathie. Nur das homöopathische Arzneimittel kann wirken, das in einer Prüfung am Gesunden, die Symptome hervorgerufen hat, an denen der Erkrankte leidet.

Und niemand wird wohl allen Ernstes behaupten wollen, dass die Einnahme von Symphytum bei Gesunden etwas verursacht was auch nur ansatzweise Ähnlichkeit mit Knochenbrüchen hat.

0

Was möchtest Du wissen?