wie heile ich eine Depression?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,ich bin ebenfalls psychisch krank und habe täglich suizidale Gedanken und auch schon eine Überdosis Tabletten geschluckt,die mich auf die Intensivstation brachten.Ich bekomme Antidepressiva und man muss am Anfang viel ausprobieren wegen Nebenwirkungen und ob sie dir gut helfen. Ich bin auch nicht für Medikamente und schlucke meine einfach aber glaubte nicht daran das es etwas bringt.Doch einmal waren sie alle und ich habe mich nicht um neue gekümmert,nach ein paar Wochen war ich psychisch ein Wrack,ständig geheult und nichts mehr auf die Reihe bekommen.Da wurde mir klar das ich sie benötige.Die Tabletten sind Stimmungsaufheller und helfen gegen deine Antriebslosigkeit,sie unterdrücken auch deine Suizid Gedanken.Natürlich sind das keine Wunderpillen,du hast immer noch die Gedanken und bist depressiv aber du kommst etwas besser zu recht.Wenn du in einer Krise bist kann man dir nichts anderes anbieten was dir hilft,du hast keine Lust auf irgendwas und bist sowieso Antriebslos,ich glaube nicht das es ohne Tabletten geht.Die brauchen etwa 2 Wochen bis sie wirken, ansonsten Aktivitäten viel Sport und alles was ablenkt.Ganz wichtig Hilfe suchen und annehmen. ;-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalikula
22.12.2015, 18:12

hatte vor paar Jahren mal antidepressiva, haben auch gut geholfen am anfang, aber dann hab ich davon Atemstillstand in der Nacht bekommen also Schlafabnöe und hab die dann sofort sein gelassen. Deshalb will ich sowas nicht nochmal nehmen.

0

Mit einer Einstellung wie "tabletten schlucken mag ich nicht" kommst Du nicht weiter. Wenn Du Deine Krankheit in den Griff kriegen willst, dann wendest Du Dich an einen Arzt und wenn der Dir Antidepressiva verschreibt, tust Du gut daran, sie auch zu nehmen. Glaub mir, wenn der Leidensdruck groß genug ist, ist die Motivation, gesund werden zu wollen auch groß genug.

Wer sich nicht helfen lassen will, dem ist nicht zu helfen - oder er trollt bloß herum und das auf Kosten von Menschen, die wirklich leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte auch Depressionen, sogar die krassen mit Rückenkrämpfen. Als ich wieder das Rauchen anfing gingen sie weg. Aber es hätte wohl gereicht Dopamin anders zuzuführen zB. mit Tabletten vom Psychodoktor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es sicher nicht, begib Dich in ärtzliche Behandlung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dir professionelle Hilfe suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?