Wie hat sich eigentlich der Mensch vom Mittelalter bis jetzt verändert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gab ja nicht nur eine Änderung der Rechtsordnung, sondern auch viele andere Dinge (z.B. änderte sich das Religionsverständnis und das Staatsverständnis). Religion war wichtiger als heute. Zudem gab es Königreiche, noch keine Staaten im heutigen Sinne, und kaum Einflussmöglichkeiten für einfache Menschen. Um Einfluss zu haben, musste man entweder eine hohe Stellung im Klerus haben oder adlig sein.

Unsere moderne Auffassung von Individualität gab es noch nicht, viele mittelalterliche Künstler haben z.B. ihr Bild gar nicht unterzeichnet. Damals war es nicht wichtig, wer etwas gemacht hat, das Individuum stand nicht im Mittelpunkt. Erst später begannen Maler, ihre Bilder zu signieren.

Wir wissen z.B. nicht mit Sicherheit, wer das Nibelungenlied verfasst hat. Auch wenn der Autor ein Mensch mit sehr hohem Können war, ihm war es nicht wichtig, dass sein Name darunter stand.

Natürlich änderte sich auch das Verhältnis zur Wissenschaft. Früher war auch diese stark religiösen Vorstellungen unterworfen, es dauerte, bis sich die Wissenschaft als eigenständiger Teil der Gesellschaft behaupten konnte.

Das Menschenbild änderte sich, dabei waren nicht nur Leute wie Darwin relevant. Schon vorher wurde das mittelalterliche Menschenbild durch die Aufklärung (Rousseau, Hobbes, Locke) verändert, aber es dauerte noch, bis man das auch in der Politik wiederfand (Hobbes war noch Anhänger des politischen Absolutismus).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einige Dinge haben sich zumindest in Europa geändert: 1. die meisten Menschen sind nicht mehr so religiös wie damals und 2. sind sie bei Weitem nicht mehr so abergläubisch wie z.B. im Mittelalter. 3. hat das Hygienebewußtsein strak zugenommen, im Mittelalter waren lauter kleine "Dreckschweinchen" unterwegs und 4. sind die Jetztmenschen viel wissender als die damaligen Altvorderen. Was wußten die denn schon? Fast nix außer ora et labora und sonstigen Aberglauben und geballtem Unwissen über die Natur und die Welt. Dann würde ich zudem behaupten, dass die jetzigen Zeitgenossen ein klein wenig humander geworden sind. Wer fordert denn jetzt noch einem Lügner z.B. die Zunge abzuschneiden oder einem Dieb die Hand abzuhacken. Das kann die Obrigkeit jetzt nicht mehr so einfach ausführen. Auch würden sich heutzutage weniger Menschen an öffentlichen Hinrichtungen wie einst ergötzen. Nicht das dies alle taten, aber eben doch recht viele. Dabei spreche ich jetzt nur von Europa, nicht was es sonst noch alles an Widerwärtigkeiten weltweit gibt. Dann wäre noch die Erziehung der Kinder zunennen. Man fand im Mittelalter meist nix dabei, unliebsame Kinder einfach auszusetzen, oder unerwünschte Neugeborene erfrieren und verhugnern zu lassen. Das alles gibt es jetzt auch noch, aber halt weniger als damals. Erwähnt seien da noch die Tischmanieren, die waren einst sehr primitiv, also deftig-derb. Wer z.B. bei Tische einen sausen ließ, wer nicht unbedingt unten durch. Das ist jetzt Gottlob besser geworden, Stinker haben schlechte Karten. Doch nicht in Allem haben sich die Menschen verbessert. Wo kommt es denn in den jetzigen Zeiten vor, dass in öffentlichen Badehäusern Mann und Frau ungeniert in eine gemeinsame große Badebütt steigen und sich dort köstlich amüsieren. Mitnichten, jetzt isses recht prüde geworden, von einzelnen Clubs mal abgesehen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hat sich die Ansicht herausgebildet, dass die Natur wie eine Maschine ist, so auch der Mensch wie eine Maschine funktioniert. Das kartesianische Weltbild geht auf Descartes zurück. Zudem hat Calvin (Calvinismus) die Gesellschaft geprägt. Meiner Meinung nach die einflussreichesten Denker deren Vorstellungen bis heute (leider) noch nachwirken.

Ein nettes Video dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen sind schlauer geworden da der Fortschritt und die Forschung immer weiter gingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hwvek
06.07.2016, 22:40

Naja, das ist eigentlich nur eine Sache der Zeit. Schlau waren sie ja immer schon... 

0
Kommentar von voayager
06.07.2016, 23:41

schlauer nun nicht gerade, eher wissender

1

Was möchtest Du wissen?