Wie hat sich der Mensch vom Mittelalter bis zur heutigen Zeit verändert?

4 Antworten

Klar hat es sich verändert, da sich die Welt auch verändert hat.

der Mensch wurde im laufe der Zeit immer größer, und auch seine Gehirnleistung wurde mehr. Hängt auch von der Ernährung ab.

Lebensqualität und Ansprüche sind gestiegen. Da gibt es bestimmt noch viel mehr zu sagen.

Ja der Mensch hat sich den Rechtslagen angepasst, ist ja klar. Nur ich mein auch moralisch. Also das Wesen des Menschen

0
@Hwvek

Gerade weil sich die Rechtslagen geändert haben, hat sich auch seine Moral oder sein Wesen geändert.  Schau dir z.B. mal die alten Gesetzestexte an, da war so gut wie alles erlaubt um ein Geständnis zu erhalten. In einem Rechtsstaat heute ist Folter verboten. Nur als Beispiel.

0

Also passt sich das Wesen den Gesetzen an? Kann man dann den Menschen von heut auf morgen neue Gesetze zu vorgeben und ihre Sichtweise diesbezüglich ändert sich mit?

0
@Hwvek

Gesetze und Wesen haben meiner Meinung nach eine Wechselwirkung. Wenn die Zeit reif ist, gibt es ein neues Gesetz, angepasst an die derzeitige Lage. Und wenn es die Lage erfordert, man macht man ein neues Gesetz um an die Lage anzupassen. Verinfacht gesagt.

0

Definiere "verändert", wir haben immernoch 2 Augen 2 Arme und 2 Beine ...

Im Wesen

0
@Hwvek

Den Charakter der mittelalterlichen Menschen kann man nicht konkret beschreiben, da das Mittelalter ca. 1.000 Jahre und mehrere Epochen umfasst.

Mal hatte die Kirche weniger Einfluss auf die Menschen, dann hatte sie mehr Einfluss auf sie. Menschen waren abergläubisch, dann christlich. Mal waren Juden willkommen, dann wurden sie verfolgt. Mal waren Ritter das Idealbild und als Raubritter hatte jeder Angst vor ihnen. Es gibt unzählige Einflüsse, die den Charakter und die Lebensweise der Menschen formen.

1

Technik und Gesundheit. Viele Erfindungen waren darin im 19. + 20. Jahrhundert.

Was möchtest Du wissen?