Wie hat man damals eigentlich die brennenden Ölfelder im Golfkrieg gelöscht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit Sprengstoff, der dem Feuer den Sauerstoff entzogen hat. Wenn Du es ganz genau wissen willst kann ich Dir nur die Biografie von Red Adair empfehlen. Da ist alles haarklein beschrieben, denn soo einfach, wie ich´s im ersten Satz geschrieben habe war´s dann doch nicht. Aber hier ins Detail zu gehen würde die Kapazität der Seite sprengen :-)

Selbst die Erben von Red Adair (der legendäre Texanische "Feuersalamander") hatten keine praktikablen Löschmethoden. Zwei Österreicher hatten d i e Idee: auf einem fernsteuerbaren Panzer montierten sie 2 Jettriebwerke, fuhren diesen nahe an die brennende Ölquelle und bliesen damit ein Wasser-Chemikaliengemisch in die brennende Ölquelle. Das Gemisch zusammen mit dem mächtigen Druck der beiden Triebwerke brachten die Flammen zum Erlöschen

Hast Du die Biografie gelesen? Die Frage bezieht sich doch auf die Ölfelder, die in Kuwait am Anfang des Golfkrieges angezündet wurden. Und die sind zu über 40 % von Red Adair selbst - und nicht von seinen Erben - gelöscht worden. Klar gab es danach Verbesserungen...

0

Was möchtest Du wissen?