Wie hat man Christus im 15. und 16. Jahrhundert gesehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast ein anspruchsvolles Thema!
Google mal "Devotio Moderna", da ist Christus sehr menschlich gesehen worden, der leidende Jesus ist neu in den Blickpunkt gerückt worden.

http://www.fschuppisser.ch/1kunst/devmo.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nicht, da der nicht wieder auf die erde gekommen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Aufgabe ist so nicht zu beantworten. Denn jeder Mensch hat ein bißchen anderes Gottesbild. Es gab immer verschiedene Glaubensrichtungen, das kann man gar nicht so pauschal beantworten.

Und diejenigen, die die Bibel ernstnahmen als das wahre Wort Gottes an uns, hatten immer in etwa dasselbe Bild von Christus, auch heute noch.

Vielleicht könnte man fragen, was in den öffentlichen Schulen gelehrt wird oder wurde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr arisch: blonde Haare, blaue Augen. Das er Jude war, wurde völlig verdrängt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie hat man Christus im 15. und 16. Jahrhundert gesehen?

Den hat man noch nie gesehen, auch nicht in den genannten Jahrhunderten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keiner hat ein Bild Christi gemalt.

 Und wer sich solches zutraut, wird die Strafe Gottes erleiden müssen (2.Mose 20,4; Habakuk 2,18; Offb.16,2).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?