wie hat karl Marx die Arbeiterbewegung des 19. und 20. Jahrhunderts geprägt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

- Mehr für ihre Recht einzustehen durch zum Beispiel die Mitgliedschaft bei einer Gewerkschaft
- Verbesserung der Arbeitsbedingungen durch Einführung von Gesetzen
- Soziale Absicherung ( Arbeitslosengeld)
- Höherer gesellschaftlichen Status

Karl Marx war der Begründer des Sozialismus, einer Ideologie der Gleichheit einer Gesellschaft. Er provozierte einen Aufstand des Proleteriats ( Arbeiterklasse) aufgrund der ausbeuterischen Arbeitsverhältnisse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion? Ein bekanntes Zitat von Karl Marx ist: "Religion ist Opium für das Volk." Er war der Ansicht, dass Religion nur dazu dient, dass die Menschen ihre miserable Situation einfach akzeptieren und nicht gegen jene kämpfen, die dafür verantwortlich sind. Marx und Engels schrieben das "Manifest der Kommunistischen Partei", welches wissenschaftlich belegt, dass eine Gesellschaftsform die beste ist, in der es für alle Menschen nicht nur eine rechtliche, sondern auch eine materielle Gleichberechtigung gibt, d. h. niemand ist erheblich reicher als ein anderer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hyperdinosaurus 12.05.2016, 10:43

Im Schulfach Religion beschäftigt man sich auch mit Religionskritikern wie Freud oder Feuerbach.

Religion ist kein Bekehrungsfach sondern regt dazu an, sich kritisch mit den Religionen auseinander zu setzen.

Aufgabe des Religionsunterrichts ist es unter anderem, sich vor Fanatismus und radikalen religiösen Strömungen durch kritischen Blick zu schützen .

0

was hat er gemacht

Zigarren geraucht und Bücher geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?