Wie hat Hitler das geschafft?

15 Antworten

Menschen glauben das was sie glauben sollen. Damals wurden Wahrheiten verbogen und gelogen. Die Medien wie beispielsweise die Zeitungen haben dann noch dafür gesorgt das es verbreitet wurde.

Heute ist das keineswegs anders. Es gibt sehr viele News die werden bei uns erst gar nicht gezeigt, damit das Volk nicht alles weiß. Andere Informationen werden "ausgeschmückt" um entsprechend Propaganda zu verbreiten.

Ein einfaches Beispiel: Nehmen wir an deine Lehrerin sagt, dass alle Flüchtlinge nur Schnorrer und Verbrecher sind, dann glaubst du das auch erst einmal. Denn es ist ja deine Lehrerin. Sozusagen deine Autorität. Natürlich ist das nicht wahr. Aber glauben wirst du es erst einmal schon. Vor allem weil du dir über Flüchtlinge noch nichts vorstellen kannst.

Und so ähnlich geht es bei uns und auch in anderen Ländern zu. Man sagt nur nicht alles und so können wir uns gar keine richtige Meinung bilden. Das geht nur wenn wir uns die Zeit nehmen und viel nachforschen. Dank dem Internet geht das auch. Aber oft haben wir gar nicht die Zeit dafür. Wegen Arbeit, Familie, Studium, Schule oder sonst was.

Das ist der Grund wieso viele Menschen Dinge glauben die nicht so sind. Weil sie eben zu wenig Informationen haben um sich eine eigene fundierte Meinung zu bilden.

Deshalb solltest du nicht immer alles glauben was vor allem die Politik sagt. Sondern schaue ganz neutral auf die Sache und forsche selbst ein wenig nach. Die meisten Dinge kann man gut nachprüfen im Internet.

Es gab ja genug Leute, die gegen ihn waren und die ihm auch genau zugehört haben. Die wussten ganz genau was er vorhatte. Denn mit seinen Kriegsplänen hat er ja nicht hinter dem Berg gehalten. Doch jeder der den Mund aufgemacht hat, wurde eingesperrt. Es gab bereits vor dem Krieg Konzentrationslager und die waren voll mit seinen Gegnern. 

Wenn alle Gegner eingesperrt sind und wenn sich der Rest, der noch nicht hinter Gittern sitzt, Angst hat und lieber den Mund hält, dann gibt es nur noch Zustimmung. 

Dazu kommt dann noch die Propaganda in der Wochenschau mit den Massenaufmärschen und den völlig hysterischen Leuten die Hitler Beifall klatschten. Damals gab es ja keine alternativen Medien. Niemand konnte sich im Internet informieren oder sich gar online zum Widerstand verabreden. Die Leute waren dieser Propaganda ausgeliefert. Jeder Widerstand wurde entweder tot geschwiegen oder propagandistisch verwurstet. 

So sah es natürlich so aus, als stünde das ganze Volk hinter diesem Spinner. Auch wenn die Zustimmung sehr hoch war, aber es war garantiert nicht so, dass alle hinter ihm standen und keiner gewusst hat was ab ging.

Die Menschen sind auf Versprechungen hereingefallen. Die Arbeitslosigkeit war auch ein Faktor der nicht unerwähnt bleiben darf.Diese führte in der Bevölkerung zu Misstimmungen. Da kam dann einer, der massenweise Arbeitseinsätze schuf, was für den einen oder anderen auch einen Arbeitsplatz bedeutete. Da spielte es keine Rolle, welchen Zweck die Autobahnen letztendlich erfüllen sollten.

Hinter dieser Fassade war es einfach, Ziele zu entwickeln von denen die Bevölkerung inhaltlich keine Ahnung hatte.

Wer Hitlers Buch "Mein Kampf" zu dieser Zeit gelesen hat, das er während seiner Haftzeit schrieb, dem ist sicher aufgefallen, dass da nichts Gutes auf das deutsche Volk zukommen wird. Doch es waren eben Minderheiten die ahnten, was kommen könnte.

Das ganze System war so aufgebaut, dass jeder auffiel der anders dachte, als es die Nazis vorgaben. Vor den Kirchen standen welche, die sich Namen der Kirchgänger aufschrieben und dann wurden die Familienverhältnisse durchleuchtet.

Hatte z. B eine Familie Töchter die nicht in der BDM Mitglied gewesen sind, so wurde eine Mitgliedschaft gefordert. Hat man sich geweigert, musste man mit Konsequenzen rechnen.

Über dieses Kapitel unserer Geschichte könnte man Bücher schreiben.

Heute sind Trends in Richtung AfD auffällig. Ich möchte diese Partei nicht mit den Nazis vergleichen. Dass solche Parteien überhaupt gewählt werden liegt daran, dass Teile der Bevölerung mit der jetzigen Regierung nicht zufrieden sind. Wenn sich allerdings grosse Anteile der Bevölkerung für so eine Partei entscheiden, könnte das dazu führen, was wir nicht wollen, so man sich das Programm dieser Partei genau anschaut.

Lehrer im 2. Weltkrieg

Hallo :)

Ich muss in der Schule einen Text über ein Thema im 2. Weltkrieg schreiben. wie in der Frage schon beschrieben habe ich mich für das Thema ''Lehrer im 2. Weltkrieg'' entschieden. Jedoch habe ich im Internet nichts gefunden. brauche dringend Hilfe. Am liebsten würde ich über Lehrer GEGEN HITLER im 2. Weltkrieg schreiben aber nur Lehrer im 2. Weltkrieg ist auch toll. Würde mich super über Infos oder vlt. Internetseiten freuen.

Danke schon im vorraus. Jule2700

...zur Frage

Wie hat es Hitler geschafft das ihm so viele Leute gefolgt sind obwohl seine Ideologie so unmenschlich war?

...zur Frage

Wollte Hitler eine souveräne Regierung?

Es geht mir darum zu wissen, ob Adolf Hitler in der Zeit um 1932 dem Volk erzählt hat, dass er eine souveräne Regierung bilden will... ob er es am Ende geschafft hat ist eine andere Sache, aber hat er das gesagt ? Bzw. Hat das die NSDAP so gesagt?

...zur Frage

Zähmungskonzept?

Hallo, ich lerne gerade für Geschichte und ich habe das Wort "Zähmungskonzept" aufgeschrieben. Wie genau sah dieses Zähmungskonzept aus, denn unser Lehrer hat gesagt man wollte Hitler zum quitschen bringen. Und wieso scheiterte dies wegen den Neuwahlen die Hitler machte?

...zur Frage

Wie hat es Hitler als geborener Österreicher geschafft Reichskanzler zu werden?

Wenn ein Spanier heute nach deutschland kommt und Kanzler wird, würde man das nicht akzeptieren. Das ist auch normal, finde ich. Aber wie hat er es geschafft Reichskanzler zu werden. Zuerst wollte man ihn ja nicht. Er hat seine eigene Partei gegründet, aber waren die Leute wirklich so überzeugt von ihm?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?