wie hat das britische weltreich indien geprägt?

4 Antworten

Außer der englischen Sprache, die aber auch nicht überall gesprochen wird, ist nichts von englischer Prägung übrig. Nur die willkürlichen Teilungen Pakistan, Indien, Bangladesch sind schlechte Hinterlassenschaften. Die Religon sollte damit Rechnung gezollt sein, der Ärger darüber hält aber bis heute an.

oha... ehrlich ? aber irgendwo ist  doch bestimmt was hängengeblieben in indien. z.B in der medizin ? oder da waren doch die missionare von england ?

0
@iwaly

Der Linksverkehr, wenn er denn eingehalten wird. In Pakistan fahren die Veikel wie sie gerade Platz haben.

0

Die Bürokratie!!! Tausend Zettelchen und Papierchen, die für alles und jedes ausgefüllt werden müssen. Eine der wunderbaren englischen Errungenschaften. Und natürlich die Gepflogenheit Hosen zu tragen. Vor der englischen Kolonialisation waren des indischen Mannes Beinkleid ein Stück Stoff um die Hüften gewickelt (wie ein Wickelrock) = lunghi oder die etwas andere Variante bei dem dieser Stoff auch noch einmal durch die Beine durchgezogen wird = dhoti

Sieht man heute noch auf den Dörfern. Das Teetrinken würde mich natürlich interessieren: Chai ist ja DAS indische Nationalgetränk udn wird an jeder Ecke des Landes gekocht: gab es das vor den Engländern wirklich nicht?

Die Inder haben erkannt, daß in einem Land mit zig Sprachen eine Kontaktsprache wie das Englische erhebliche Vorteile bringt. Die indische Wirtschaftssprache ist daher Englisch. Auch im Bildungssystem wird in fast alle guten Schulen und Universitäten auf Englisch gelehrt.

Das überaus beliebte Teetrinken geht auf die Briten zurück. Aus diesem Grund trinken die Inder mit Vorliebe schwarzen Tee gesüßt und mit Milch.

Die indischen Streitkräfte sind stark in Struktur und Gleiderung an das britische System angelehnt und die Offiziere halten oft bis heute an britischen Gepflogenheiten fest.

Auch in der Männermode hat man sich früh an den britischen Stil gehalten. Insbesondere in der urbanen gebildeten Schicht.

Diverse Veränderungen und neue Schulen im Hinduismus haben sicherlich auch Impulse durch den Kontakt mit den britschen Christen erhalten.

Die klassische abendländische Medizin und nicht Ayurveda ist dominante Diagnose und Therapie Praxis.

Ein anderes Thema wäre nätürlich was die Briten so alles aus Indien mitgenommen haben. Hier in England wird Curry und Reis mittlerweile als Nationalgericht neben Fish and Chips erhoben.

Studienkolleg Medizinstudium?

Hallo,

Ich möchte einige Fragen bezüglich des Medizinstudiums in Deutschland für nicht-EU-Bürger stellen. Hoffentlich gibt es hier Leute, die die Antworten besser als ich kennen…vielen Dank im Voraus!!

Also hier ist die Situation: meine Schwester ist Inderin, beginnt die 11. Klasse in Indien, wo sie ein ‘wissenschaftliche’ Schule besucht (Physik + Chemie + Mathe + Biologie). Gleichzeitig lernt sie Deutch, und soll in einem Jahr das C1-Niveau erreicht haben. Am Ende der 12. Klasse in Indien wird sie die indische Abiturprüfung ablegen, die in Deutschland (nach Anabin) als Hochschulzugangsberechtigung nicht gilt. Um Medizin studieren zu können, wird sie also einen M-Kurs in einem Studienkolleg besuchen müssen. Hier sind meine Fragen:

  1. In Ihrer Erfahrung, mit was für einer Mindestnote bei der Feststellungsprüfung kommt man ins Medizinstudium in Deutschland rein? Ich habe naemlich den Eindruck, dass die Mindestnote fuer nicht EU Auslaender nicht die gleiche ist wie die fuer Deutsche / EU-Auslaender.

  2. Nach vielen Emailaustauschen mit Unis in Deutschland habe ich den Eindruck, dass es zwei Arten von Unis gibt. Die Meisten sagen: bewirb dich um einen Platz im Studienkolleg, und erst nach der Feststellungsprüfung müsst du dich um einen Medizinplatz bewerben und erst dann wird die Bewerbung bewertet (d.h. man ist vor dem Studienkolleg nicht sicher, einen Uniplatz zu haben). Und einige (besonders in Baden Württemberg) sagen: bewirb dich schon jetzt an die Uni, und wenn du einen Platz bekommst, dann ist es ein garantiert reservierter Platz, d.h. wenn du dann ein Studienkolleg besuchst und die Feststellungsprüfung bestehst, dann hast du 100% garantiert diese Stelle. Habe ich das richtig verstanden?

Vielen vielen Dank im Voraus!!!

...zur Frage

WG Auszug Auszahlung für Zuzahlung damaliger Elektrogeräte ohne nachweis?

Hallo zusammen. Folgendes ist mein Problem. Ich lebe derzeit in einer Wohnung die ich als WG vermieten darf. Vor Monaten hat eine Untermieterin/Mitbewohnerin meine Waschmaschine kaputt gemacht. Diese hatte ich für alle zur Verfügung gestellt.

Damit sie nicht alleine die Kosten für eine neue trägt, waren wir so nett und haben alle 200 Euro beigetragen . Also 3 Leute wohnen hier.

Nun zieht die gute aus und ist massiv auf Stress aus. Sie verlangt die Rückzahlung der 200 Euro.
Dies verweigere ich, da sie meine Waschmaschine damals zerstört hat. Ebenso lief die Bestellung auf meinen Namen und sie hat keinen schriftlichen Nachweis das sie wirklich die Kosten mit beigetragen hat. 

Kann ich dies für mich nutzen?

Ebenso weiß ich das man 15% abziehen kann für Abnutzung und ähnliches. Und der jetzige Wert ist nicht mehr der wie früher. Dennoch möchte ich nicht das ihr ansatzweise Geld dafür gebe. Sie droht sogar mit Anwalt usw.

Hat sie irgendeine rechtliche Grundlage? Sie hat keine Zeugen , keine Nachweis usw.

Die "Zerstörung" war mutwillig . Sie wusste was sie macht und hat Risiko gespielt, und ordentlich verloren . Deswegen ging das nicht über die Haftpflicht da hier mutwillige Zerstörung vorlag. 

Die Maschine war nicht mal 4 Jahre alt und bis sie kam war sie im top Zustand , wurde sogar jährlich gecheckt. 

Desweiteren hat sie noch meinen Staubsauger kaputt gemacht . da überlege ich gerade auch noch den in Rechnung zu stellen , ist zwar nicht viel aber immerhin. 

Die jetzige Maschine ist über ein halbes Jahr alt und wird viel genutzt. Den Neuwert zu verlangen finde ich dann schon sehr dreist. Jetzt kostet sie eh nur noch 2 /3  des alten wertes. 

Das mit den 15% habe ich schon öfters in Foren gelesen , dass man das recht hat diese für Abnutzung von Geräten abzuziehen. 

Der Nachweis. Ich meinte damit das sie keinen schriftlichen Nachweis hat das sie TATSÄCHLICH mir das Geld gegeben hat. Den die Zahlung war bar . Die andere Mieterin hat es über PayPal gemacht. Ebenso würde die andere für mich mit aussagen das nie eine Zahlung getan wurde. .. sie steht ebenfalls auf Kriegsfuß mit ihr. 

Man könnte ja auch ebenso behaupten man hat 10 Euro für den Toaster , 20 für den Mixer ,  30 für grill usw mitgezahlt obwohl das nicht der Tatsache entspricht ... Sie hat keinen Nachweis für die Mitzahlung sonst könnte ich ja einfach daher kommen und willkürliche Rechnung aufstellen... meine Meinung. 

Vielen lieben Dank :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?