Wie hat Atatürk die Türkei religiös verändert und wie hat Erdogan die Türkei religiös verändert?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Atatürk hat durch Reformen wie z.B. das lat. Alphabet, die gesamte Republik in die Steinzeit befördert, weil plötzlich nahezu die Mehrheit Analphabeten wurden. Er hat das Volk gezwungen Hüte zu tragen( wie es damals üblich war in Europa) wer dem nicht folgeleistete wurde mit dem Tode bestraft. Er wollte kein Islam. Erdogan will mit Islam regieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich lebe in der Türkei seitdem ich geboren bin.Habe mir die sprache auch selber auch selber beigebracht (mag schon sein dass ich paar grammatikfehlern mitziehe :)).Ich habe alle antwörter hier gelesen.Aber die antwörter gehen immer weiter weg von die frage.

Wenn ich ganz einfach das erklaeren muss. was Atatürk wollte laizismus unterstützen.aber was war laizismus??

Wikipedia;

"Laizismus (genauer: Laizität) geht auf das altgriechische Wort λαϊκός laïkós „der Ungeweihte, Laie (im Gegensatz zum Priester)“ zurück. Es ist eine 1871 in Frankreich durch den französischen Pädagogen und Friedensnobelpreisträger Ferdinand Buisson, der sich für einen religionsfreien Schulunterricht einsetzte, geprägte Wortschöpfung („laïcité“). Im heutigen Sprachgebrauch beschreibt der Begriff „Laizität“ die religionsverfassungsrechtlichen Modelle, denen das Prinzip strenger Trennung zwischen Religion und Staat zugrunde liegt. In einigen Staaten ist der Begriff „Laizismus“ inzwischen in der Verfassung verankert. Etliche weitere, meist westliche Staaten sind laut ihrer Verfassung zwar nicht explizit laizistisch, sie praktizieren die Trennung von Staat und Religion(en) jedoch in unterschiedlichem Umfang."

kurz gesagt  Trennung zwischen Religion und Staat.

weil der wusste schon religion ist empfindlicher sache und könnte ausgenutzt werden um stimmen zu bekommen

und das war halt was der erdogan bis jetzt getan hat...der nutzt einfach islam und möchte eig. laizismus abschaffen mit neuen gesetze und seitdem 97% von die türken muslim sind,es funktoniert soweit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atatürk hat der Türkei den Übergang zur Vernunft erheblich erleichtert. Erdogan beweist dem Volk, daß der Weg zurück sogar noch schneller erfolgen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Atatürk wollte kein Islam und Erdogan bringt es jetzt voran also er will auch das Osmanische Reich wieder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Goenluem 29.11.2016, 18:34

Also will Erdogan den islam abschaffen ? 

0
GGninetynn 29.11.2016, 18:37

Nein, Erdogan will den Islam. Atatürk wollte es abschaffen.

0
GGninetynn 29.11.2016, 18:38

Sorry, hab gemerkt das ich es oben falsch formuliert hab haha 😅

0
GGninetynn 29.11.2016, 18:44

Hahaha also Atatürk war GEGEN den Islam also er wollte es komplett abschaffen also wäre es eine Türkei ohne Islam und Erdogan WILL den Islam und will auch wieder das Osmanische Reich "einrichten" & das Osmanische Reich war ja auch Islamisch halt felan. Erdogan ist also auf gutem weg mit dem Islam yani er bringt es voran

0

Was möchtest Du wissen?