Wie halten das Feuerwehrleute aus?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst konzentrieren wir uns auf unsere Arbeit. Da ist ein Job zu erledigen, das zu retten was wir noch können und den Schaden in Grenzen zu halten.

Was denkst du was wir machen wenn bei einem Wohnungsbrand eine Person aus dem Fenster ruft oder bei einem Verkehrsunfall eine Person eingeklemmt ist und noch mit dir redet. Wenn du dich dann nicht auf das Wesentlich konzentrieren kannst ist Keinem geholfen.

Solche Eindrücke werden dann im Nachgang unter den Kameraden oder mit Einsatz-Nachsorge-Teams bearbeitet.

Wenn so ein Bauernhof brennt dann sind da Kameraden aus der Umgebung im Einsatz, also wird ein Großteil den Umgang mit Nutzvieh gewohnt sein. Die haben in aller Regel ein deutlich enspannteres Verhältnis zu den Tieren. Da werden Tiere eher weniger vermenschlicht als das bei Städtern so üblich ist.

Das ist auch gut so. Man kann hier nicht einfach blindlings drauf los arbeiten nur weil einen das Geschrei stört. Man kann z.B. Pferde oder gar Bullen nicht ohne Sicherung einfach so raus treiben. Dann würden neue Gefahren entstehen. Man ist also gut beschäftigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nini97
11.08.2016, 18:17

danke für die sehr umfangreiche und ehrliche Antwort. Ja richtig, die Tiere wären dann eine sehr große Gefahr. Dann wünsche ich Euch immer gute Kameradschaft und immer gute Verarbeitung all dessen was ihr gesehen habt. Allzeit "Gut Schlauch" kommt von Euren Einsätzen gesund nach Hause.

3

Feuerwehrmänner haben Runden, in denen sie über erlebtes reden. Untereinander und auch z.B. mit Psychologen.

Sie halten es meinst aus indem sie sich sagen, dass sie alles versucht haben um so viele es geht zu retten. Das hat mir zumindest mal eine Freundin gesagt, die in der Freiwilligen Feuerwehr ist und auch schon mal bei einem Stallbrand dabei war.

Ja, die Tiere schreien in Todesangst. Man darf sie auch nicht einfach rauslassen, weil sie in ihrer Panik eine Gefahr für die Menschen sein können.  Es musst genau überlegt werden was man macht. Sie meinte sie hatte die Schreie der Tiere noch wochenlang im Kopf, bis es langsam weniger wurde.

Sie sehen und hören aber auch viele andere schreckliche Sachen, ich denke einen vor Angst und Schmerzen schreienden Menschen zu sehen ist noch schlimmer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nini97
11.08.2016, 18:15

danke für die liebe Antwort, viele Grüße an die "taffe" Freundin

0

Was möchtest Du wissen?