Wie halte ich Neurodermitis psychisch aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, das ist eine Krankheit, die dich ganz schön einschränkt und bei viel Stress noch mehr Platz einfordert. Das ist ungerecht, unfair, fies.... Ja. Und richtig Verändern kannst du es nicht. Wenn du die vielen Sachen anwendest, die du schreibst und die Ernährung anpasst, dann kannst du für deinen Körper nicht mehr viel tun. In so einer ausweglosen Situation, wo man alles tut und nichts verändern kann, hilft vielleicht "Gelassenheit". Also das Abfinden damit,dass es Sche-iße aber unveränderbar ist. Aber das ist ein Prozess. Und gerade in deiner Situation: Oberstufe und Pupertät, ist es vielleicht zu viel verlangt, damit jetzt gelassen umzugehen. Vielleicht hast du ja die Geduld dir selbst zuzusprechen. Denn diese besonders schlimme Zeit wird vorrübergehen. Es wird weniger schlimme Zeiten geben. Und gute Zeiten. Wo sich deine Haut auch wieder etwas beruhigt. Vielleicht schaffst du ja, ein bischen milder mit dir zu sein. Ein bischen verständnisvoller für dich zu sein, weil du mehr leisten musst, als andere Schüler in deinem Alter, die dieses Problem nicht haben. Vielleicht überlegst du dir für die Zukunft einen tollen Berufswunsch, der nicht ganz so stressig ist aber auf den du dich freuen kannst? Dann hast du wieder ein Ziel vor Augen und es fällt dir vielleicht ein bischen leichter, das Jetzt durchzustehen.

chynthia7227 03.12.2013, 14:33

Danke für die hilfreiche Antwort. Ich werde mir das zu Herzen nehmen.

2

Hallo cynthia, mich würde interessieren wies jetzt so bei dir aussieht, bin jetzt 17 und habe genau das gleiche Problem...  Weiss auch einfach nicht mehr was ich tun soll und schon so oft dran gedacht einfach alles zu beenden, meld dich mal 😊

Was möchtest Du wissen?