Wie halte ich mich vom Suizid ab?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hey,

ich hab mich früher geritzt, hatte teilweise auch Suizidgedanken und ich bin davon weggekommen, weil ich - so blöd das auch klingt - mir der guten Dinge bewusst geworden bin. Ich habe mich einfach mehr auf die Dinge festgelegt, die MIR wichtig waren, habe Dinge gemacht, die ich für mich getan habe und nicht um anderen zu gefallen oder so was. 

Ich habe wirklich versucht, meine Träume zu verwirklichen, habe die schönen Dinge im Leben genossen und versucht, eher die positive als die negative Seite zu sehen und dadurch bin ich viel ausgeglichener geworden und auch viel fröhlicher. 

Außerdem habe ich denjenigen, die mir wichtig waren, mit denen ich Zeit verbringen wollte, gezeigt, dass sie mir am Herzen liegen. Ich kann mir vorstellen, dass das seltsam klingen mag, aber ich hoffe, dass du es vielleicht auch schaffst, von deinen Depressionen wegzukommen. 

Ich weiß nicht, ob du schon mit jemandem darüber gesprochen hast, aber mir hat es geholfen, mit Freunden zu reden, denen ich vertraut habe - nicht mit meiner Familie, da meine Freunde mich, zumindest denke ich das, besser verstanden haben.

Ich weiß nicht, ob das was für Dich ist, aber ich schreibe oft meine Gedanken auf wenn es mir schlecht geht, oder ich schreibe Gedichte oder ich komponiere. Das hilft mir enorm, denn dadurch ist es, als würden diese traurigen Gedanken in diesem Stück oder in diesem Text festgehalten und verbannt werden. Der Text oder das Stück wird von den traurigen Gedanken genährt, aber ich habe sie losgelassen. Und wenn ich es dann spiele oder lese, dann bin ich froh und dann weiß ich, dass ich mich glücklich schätzen kann am Leben zu sein.

Naja, ich hoffe, Du kannst was aus meiner Antwort mitnehmen .. Ich wünsch Dir alles Gute!  - lala ♥

Giulio86 15.07.2016, 00:57

Dankeschön :)

0

da hilft nur erkenntnis
.
----------------------------------------------------------------------------------
---der sinn des lebens liegt im lernen an dem, was dir die erde und der kosmos geben kann.
wenn der mensch seinen physischen körper abgelegt hat (tod), geht er in seine geistige heimat wieder zurück, um dort dasjenige, mit dem er auf der erde bekanntgemacht wurde, zu verarbeiten. gibt es wieder neues für ihn zu lernen, wird er auf der erde wiedergeboren. der mensch ist auf der erde, um folgendes zu lernen, oder sich weiter zu vervollkommnen in:
---liebe
.
---freiheit
.
---mitgefühl mit allen irdischen wesenheiten
.
---gedächtnisschulung
.
---moralschulung
.
---ethikschulung
.
---durchhaltevermögen trainieren
.
--kennenlernen des schönen, guten und wahren und deren gegenteile
.
---erkennen naturgegebener rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erkennen kosmischer rhythmen und deren kraft auf den menschen
.
---erfinden von eigenen rhythmen, um sich von der natur und dem kosmos zu emanzipieren
----------------------------------------------------------------------------------
.
---hake doch mal ab, was du schon alles erreicht hast.
.
ich habe mich mit diesem text schon oft wiederholt, aber es tauchen immer wieder neue frager auf. und auch die haben ein anrecht auf eine gute antwort.

Es gibt immer eine bessere Lösung als Suizid. Ich würde injedemfall mit jemaden über die Situation reden. Wenn nicht mit deinen Eltern, dann vlt. mit einem guten Freund.

Auch solltest du an den Ursachen arbeiten sowie auch über professionelle Hilfe nachdenken. Unter folgendem Link kannst du dir anonym und kostenlos Hilfe holen.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=

Solltest du ernsthafte Suizidgedanken haben, dann bitte ich dich: suche dir professionelle Hilfe. Es gibt in deiner Nähe sicher die Möglichkeit eine Beratungsstelle o.Ä. aufzusuchen. 

Dort kannst du deine Umstände in ihrem ganzen Ausmaß schildern und brauchst dir auch keine Gedanken darüber machen, dass sie etwas deinen Eltern erzählen. 

Und grundsätzlich solltest du daran denken, dass es immer mal einen Tiefpunkt gibt. Allerdings gibt es unzählige Momente, die positiv und lebenswert sind. Nur manchmal vergisst man daran zu denken. Versuche also erstmal Kraft daraus zu tanken und Dinge zu tun, die dir sonst Freude bereitet haben. 

Alles Gute!

Giulio86 13.07.2016, 20:38

Ich weiß nicht, was mich glücklich macht. Und der Tiefpunkt geht schon mindestens 3,5 Jahre, ich halt das nicht aus...😦

0
Liz902010 13.07.2016, 20:43
@Giulio86

Dann würde ich dir wirklich raten Hilfe bei Leuten zu suchen, die sich damit auskennen. Sehe das nicht als Schwäche, sondern als Stärke, denn zuzugeben, dass man selbst nicht weiterkommt, ist ein Schritt der Respekt verdient.

Ein Berater/Therapeut hat sicherlich mehr Möglichkeiten dir dabei zu helfen wieder zu dir selbst zu finden. 

Ich habe auch deine anderen Kommentare gelesen (mit der Musik usw.) - versuch vielleicht wirklich keine traurige Musik zu hören, das zieht dich eventuell nur noch mehr runter. Für jedes Musikgenre gibt es sicherlich auch Lieder, die positiv ausgerichtet sind. Da wirst du schon fündig.

0
Giulio86 13.07.2016, 20:49

Ich muss mich bei beidem nur überwinden können

0
Liz902010 13.07.2016, 21:19
@Giulio86

Denk aber immer daran, dass es sich lohnt. Es gab schließlich ein Leben vor deinem Tief. Damit du das zurück bekommst oder deine Situation sogar noch verbesserst im Vergleich zu davor, musst du die Zähne zusammen beißen und "einfach machen". Sobald sich die ersten positiven Momente einstellen, wirst du das nicht missen wollen und es fällt dir dann sicher sehr leichter. 

Schon allein die Tatsache, dass du hier nach Hilfe suchst, zeigt ja, dass es bei dir irgendwo den Willen gibt deine Situation zu ändern. Nutze das aus und mache am besten direkt morgen früh einen Termin bei einer Beratungsstelle. 

0
Giulio86 14.07.2016, 07:00

Danke

0

Im Leben gibt es immer Phasen in denen es dir nicht gut geht..Aber nicht immer. Wenn du sie überwindest geht's wieder Bergauf

Seh " kleines " geh raus in die Natur , allein dort gibt es sooo endlos viele tolle Momente zu beobachten ! Nimm dir Zeit für DICH lern dich selbst kennen & schätzen !

..... - (Liebeskummer, Selbstmord, Suizid) ....... - (Liebeskummer, Selbstmord, Suizid) ...... - (Liebeskummer, Selbstmord, Suizid) ...... - (Liebeskummer, Selbstmord, Suizid)
Giulio86 13.07.2016, 20:39

Indem ich in die Natur gehe?👀

0
ingwer16 13.07.2016, 20:45

Ja

0
ingwer16 13.07.2016, 21:00

... Für mich ist " rausgehen ,Natur bewusst erleben , fühlen , riechen , sehen .... Wie ne Tankstelle .
Geh dort auf , kann abschalten , besonders beim klettern - nach ner Stunde ist der Kopf frei - offen positives aufzunehmen ... Nehm dich gern mal mit !

0
Giulio86 14.07.2016, 07:00

hmmm interessant und dankeschön :)

0

darf man den Grund erfahren.. wäre wichtig für mich zu wissen um dir einen Ratschlag zu geben. Grundsätzlich is sowas natürlich kein Ausweg! Melde dich

Giulio86 13.07.2016, 20:46

die gründe wären: 1.ich bin offiziell geistig behindert 2. Meine Familie ist sch***e ich werde beleidigt und teilweise noch geschlagen 3. Ich hab kaum Freunde und ansonsten keine sehr guten 4. Ich habe heute meinen 4. oder 5. Korb bekommen dürfen 5. Ich bin schlecht in der schule, komme nur dank einer netten lehrerin weiter 6. Ich habe 0Selbstertrauen und Selbstzweifel und bin unglücklich und kraftlos und verzweifelt

0

indem du was an den ursachen fuer deinen todeswunsch aenderst.

Giulio86 13.07.2016, 20:30

Ja. Nur das Problem ist dass ich keine Kraft hab aufzustehen und keinen, der mir aufhilft.

0
bastidunkel 13.07.2016, 20:31
@Giulio86

Aber Kraft auf dem PC zu schreiben, scheint genügend vorhanden zu sein.

0
Giulio86 13.07.2016, 20:47

Ich schreibe via Handy und tatsächlich liege ich getötet im bett

0
Giulio86 14.07.2016, 07:01

haha danke :-8

0

Frage dich erstmal wieso hast du Suizidgedanken und ändere das was der Grund dafür ist

Lenk dich einfach ab, sei es mit Musik oder einen Hobby.

Giulio86 13.07.2016, 20:29

Höre nur traurige Musik und hab keine Hobbys

0
Greta1402 13.07.2016, 20:30

Hör auf traurige Musik zu hören !

0
Giulio86 13.07.2016, 20:31

Und wie?😟

0
Kandahar 13.07.2016, 20:32
@Giulio86

Du weißt doch sicher, wie ein Radio, CD-Player usw. funktioniert!

0
Giulio86 13.07.2016, 20:35

Na klar! Ich kann mich nur nicht überwinden, keine traurige Musik mehr zu hören, wenn es mir sch***e geht.

0

In dem du es nicht tust, ganz einfach!

Giulio86 13.07.2016, 20:36

Ich könnte es auch nicht tun. Ich habe einfach Angst, dass ich es tun werde.

0

Alleine die Frage zeigt schon, dass du es nicht tun wirst. Angst ist immer der beste Ratgeber.

Giulio86 13.07.2016, 20:32

Ich bin mir nicht so sicher. Ich trau mir das ehrlich gesagt auch nicht zu, habe aber dennoch krasse Angst.

2
liamnoa 13.07.2016, 20:39
@Giulio86

Ich würde da trotzdem anrufen.

1. Bist Du da anonym.

2. Sind da Leute, die Dir helfen können.

3. Vielleicht wird es Dir nach dem Gespräch besser gehen.

1

Ruf da mal an 0800 1110111 (Telefonseelsorge)

Giulio86 13.07.2016, 20:35

hmmm....

0

Was möchtest Du wissen?