Wie halte ich diese 8 Wochen durch (Fachabitur BVJ wegen fehlendem Praktikum)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich verstehe nicht so ganz, was Du meinst. Du müsstest jetzt ein Praktikum machen, kannst es aber nicht, weil Du Dir keine Stelle gesucht hast und musst jetzt in den 8 Wochen weiter zur Schule gehen. Richtig? Die schriftliche Arbeit kannst Du nicht machen oder willst Du nicht machen?

Diese Arbeit muss ich machen. Allerdings hat die wohl noch Niemand geschafft :(. 

0
@Crustifire

Wenn Du mit dieser Einstellung daran gehst, wird das auch nichts. Du solltest positiv an die ganze Geschichte rangehen und das Beste aus der Situation machen. Du hast jetzt den Vorteil, dass Du Dich - ohne Praktikum - voll und ganz auf diese Arbeit konzentrieren kannst. Wenn Du Dich richtig organisierst und vorbereitest, wird das eine gute Arbeit. Zunächst einmal solltest Du Dir ein Thema überlegen, über das Du schreiben möchtest, dann musst Du dies klar strukturieren und Dir ein Inhaltsverzeichnis überlegen, das Du dann Schritt für Schritt abarbeitest. Das ist keine große Kunst!!! Die, die schon vorher das Handtuch geworfen haben, tuen mir echt leid. Zumindest hätten die es einmal versuchen können. Oder nicht? Wenn Du ein Thema gefunden hast, besprich mit Deinem Lehrer, was er davon hält. Sage ihm, wie Du vorhast an die Thematik heranzugehen und lass Dir von ihm sein OK geben. Du kannst zwischendurch immer mal mit neuen Ergebnissen zu ihm gehen und ihn fragen, ob das noch in seinem Sinne ist, dann wird die Sache schon schief gehen. Vor allem solltest Du nicht in Selbstmitleid vergehen...Dir war mit Sicherheit klar, was auf Dich zukommt. Es werden immer mal Prüfungen auf Dich zukommen im Leben, die es gilt zu bewältigen. Aufgeben ist leicht, aber das Gefühl, das Du danach hast, ist beschissen. Also setz Dich auf Deinen Hosenboden und liefere eine gute Arbeit ab. Wenn ich so lese, wie Du schreibst, hast Du auf jeden Fall das Zeug dazu. Man muss es nur wollen!!!

1
@conelke

Du kennst doch den Spruch "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen!" Oder? Auch wenn Du es nicht hören willst, war es wirklich dumm, dass Du Dich nciht rechtzeitig um einen Praktikumsplatz bemüht hast, dass der Lehrer da jetzt rumwitzelt, ist durchaus verständlich. Vermutlich würdest Du in seiner Postion nicht anders handeln. Du kannst ihm den Wind auf dem Weg aus den Seegeln nehmen, dass Du ihm sagst, dass Du Dich selbst dafür ohrfeigen könntest, weil Du nun siehst, dass Du Dir damit selbst die Zukunft verbaust, dass Du aber vorhast, weiter zu kämpfen und das Du dafür eine gute Arbeit ablegen möchtest und Du Dich freuen würdest, wenn er seine Vorurteile beiseite legt und Dich dabei unterstützt. Du wirst sehen, dass er Dich dann mit ganz anderen Augen betrachtet. Er wird erkennen, dass Du Deinen Fehler eingesehen hast und jetzt nochmal Gas gibst. Wenn Du wie die anderen das Handtuch wirfst, ist er nur in seiner Meinung über Dich bestätigt. Willst Du das? Mit Sicherheit nicht!

0
@conelke

Ok vielleicht hast du recht. Ich werde heute auf jedenfall nocheinmal nach einem Praktikum suchen (heute ist der letzte Tag). Wenn ich keins bekomme dann versuche ich mein Bestes. Ich habe eben nur Angst vor dem Teror den mir die Lehrer machen werden und ich schäme mich auch weil ich versprochen habe ein Praktikum zu bekommen (Leider gab es nur Absagen in den letzten zwei Wochen).

Aber Naja vielleicht kann ich wirklich der erste sein ders schafft aber ich habe trotzdem ein schlechtes Gefühl dabei.

0
@Crustifire

WEnn heute der letzte Tag ist, dann sitze nicht hier vor dem PC, sondern telefoniere. Gibt es vielleicht im Bekanntenkreis die Möglichkeit unterzukommen? Ansonsten frage in irgendeinem Supermarkt, ob sie vielleicht jemanden brauchen, der sie für 8 Wochen tatkräftig unterstützt. Es geht ja jetzt darum, dass Du irgendwas findest. Falls es nicht klappt, dann melde Dich sofort bei Deinem Lehrer. Am besten soltlest Du das jetzt schon machen und ihm Deine Situation erklären, vielleicht hat er noch eine Stelle in petto. Wenn alle Stricke reißen, dann mach diese schriftliche Arbeit und rede mit Deinem Lehrer. Gaaaaaaaaaanz wichtig!!!!

0
@conelke

Bin schon voll dabei. Ich schreibe gerade massenhaft Bewerbungen und telefoniere. Ich werde mich da durcharbeiten. Danke für deine Hilfe. Du hast mich motiviert :).
LG Lukas

0
@Crustifire

Das ist schön...hau rein...vielleicht kannst Du auch eine Woche später mit dem Praktikum beginnen, wenn den Arbeitgebern das zu kurzfristig sein sollte. Die müssen sich ja auch ein bisschen vorbereiten. Wenn aber alles nicht geht, dann musst Du Dich schnellstmöglich bei Deinem Lehrer melden und die schriftliche Arbeit machst Du dann einfach suuuuuuuper gut! Bleib am Ball, Trübsal blasen bringt nichts. Augen zu und durch!!! Viel Glück. Lass mal lesen, ob es geklappt hat ;-)

0
@conelke

hey danke für deine Worte. Ich bin eben zur Deakonie gefahren und habe einfach direkt ein Praktikum in der Verwaltung bekommen. Keine Ahnung ob dir das was bedeutet aber den Stern hast du sicher :D. Danke nochmal!

0

Es hilft nichts, da musst du durch und das schaffst du auch. Sei nicht so empfindlich, dann du hast es eben nicht geschafft, dir ein Praktikum zu organisieren. Sei der erste, der das durchhält, dann hast du auch was geschafft. Denk dir ein paar Sprüche aus, die du ihm antwortest, wenn er sich lustig über dich macht. Sie sollten auch witzig sein, witzel halt über dich selbst - dann nimmst du ihm den Wind aus den Segeln.

Schreib jetzt nicht massenhaft Bewerbungen für eine Praktikumsstelle, sondern gehe persönlich auf die Suche. Wo könntest du denn ein Praktikum machen? Betrieb, Büro, irgend eine soziale Einrichtung? Sei nicht wählerisch, nimm einfach das, wofür du so kurzfristig eine Zusage bekommst, ok? Dann kämest du um diese 8 Wochen Berichte schreiben herum.

Was möchtest Du wissen?