Wie halte ich die Igel von meinem Garten fern , jedes Jahr um 16/17 Uhr kann ich mein Hund (Jackrussel) nicht mehr raus lassen?

13 Antworten

Lass den Hund für diese kurze Zeit im Haus und den Igel im Garten, freu dich doch das ihr so einen fleißigen Schneckenfresser habt.

Es wird langsam aber sicher Winter, bald kugelt sich der Igel ein und hält Winterschlaf, dann hört und seht ihr erstmal nichts mehr von ihm.

Eigentlich kann man doch Hunden gut beibringen, Igel zu tolerieren. Ich hab das auch gerade vor zwei Tagen gehabt. Meine in dem Garten, Igel Alarm. Aufgeregtes Bellen und hin und her hüpfen. Ich aber Beine in die Hand und hingesprintet. Hunde angemeckert, ins Platz gelegt zum runterkommen. Dan Sitz! Brav und Feini und das Still sitzen neben Igel mit Ballwurf belohnt ( gibt es nur bei besonderen Leistungen) . Dann noch ein paar mal mit den Hunden am Igel vorbei, brav sein verlangt und schön belohnt. Und gut ist. Dann war klar: der gehört dahin und darf im Garten sein. Also, übe es das dein Hund den Besucher toleriert. Der Igel wird eh ausziehen, denn Hunde machen Zuviel Stress

Du weißt aber schon, was das bei einem JR-Terrier bedeutet? Das geht nicht mit Feini, feini und Leckerli.

0
@darkhouse

So ein Quatsch.jackrassel sind sehr intelligent und gehorsam.Genauso wenig gibt es Kampfhunde.Es liegt ausschließlich an dem Hundeführer,wenn ein Jackrassel nicht hört.

4

Er wird schon aufhören sie zu jagen, wenn er sich die Schnauze an ihren Stacheln zu spüren bekommt.

Die Igel machen so wieso bald ihren Winterschlaf.

Jedes Jahr um 16/17 Uhr???

Dann lass den Hund eben um diese Uhrzeit nicht mehr raus oder beaufsichtige ihn!

Wenn der Hund einigermaßen erzogen ist, dann lässt er sich abrufen und wenn er nicht dumm ist, wird er sehr schnell merken, dass Igel weder ein Spielzeug noch eine Beute sind.


Manch anderer wäre froh, wenn er Igel im Garten hätte.Dein Hund wiird sich daran gewöhnen.

Was möchtest Du wissen?