wie halte ich bienen,hummeln,wespen fern?

5 Antworten

Dein ganzes Leben lang werden dir solche Insekten begegnen - am Kiosk, auf dem Balkon, am Strand, selbst ins Auto verirrt sich mal eine Wespe.Das kannst du nur vermeiden, wenn Du dich bis an dein Ende bei geschlossenem Fenster in einem Zimmer einsperrst. Für Deine Lebensqualität wäre es, denke ich, also dringend nötig, dass Du dich in eine Therapie begibst. Du kannst nur gewinnen. Situtationsveremeidungsstrategien helfen auf Dauer NIE.

Das ist ja fürchterlich... Vielleicht wäre eine Desensibilisierungstherapie für Dich das Richtige. Wenn alle lieben Menschen Deiner Umgebung Bienenkostüme tragen könnten, würdest Du vielleicht nach und nach die Ängste ablegen ? Und das Summen udn brummen könntest Du vielleicht als song interpretieren? Ein passendes Lied darauf komponieren?

Statt zu versuchen die Tiere fernzuhalten, solltest du besser mal eine Therapie machen. Oder willst du dir das wirklich geben, den Kunden verdattert stehen zu lassen und durch die Gegend zu rennen, wenn mal eine angeflogen kommt?

Wieso bekomme ich bei solchen Insekten so gut wie immer Panikattacken?

Hallo,

ich habe seit meiner Kindheit das Problem, dass ich Panikattacken bekomme, wenn ich bestimmte Insekten (vor allem flugfähige) in meiner Nähe bemerke. Das trifft jetzt nicht auf jede Insektenart zu. Bei Insekten bis zur Größe einer normalen Fliege bekomme ich keine Panikattacken und lasse sie (bis auf Mücken, Zecken etc.) auch an mich heran kommen.

Bei großen Brummern, Bienen, Wespen, Hornissen, Hummeln etc. (=größer als eine "normale" Fliege) bekomme ich allerdings die genannten Panikattacken. Erklären kann ich mir das nicht wirklich, weil ich nicht einmal weiß, seit wann genau ich dieses Problem denn nun habe und was damals vorgefallen ist. Ich bin zwar schon mal auf ein Insekt getreten und von diesem gestochen worden, als ich barfuß über den Rasen gelaufen bin, aber da Fliegen ja nicht stechen können, passt das meiner Meinung nach nicht so ganz. Ich hab nicht einmal gesehen, was mich da eigentlich gestochen hat, aber da mir kein Stachel im Fuß steckte, war es definitiv auch keine Biene. Und ich weiß noch, dass es ziemlich schmerzhaft war.

Aber solche Panikattacken bekomme ich ja auch beispielsweise bei größeren Fliegen (siehe oben), Libellen und größeren Käferarten wie dem Borkenkäfer! (Letzterer hat mich mal um sieben Uhr morgens mit seinem Gebrumme aufgeweckt, ich hatte einen im Zimmer. Ich dachte erst "Scheiße, hoffentlich fliegt hier jetzt keine Hornisse rum!", bis ich das Licht eingeschaltet und den Käfer gesehen habe^^)

Und weder Libellen noch Fliegen noch Käfer haben einen Stachel!

Deshalb frage ich mich schon seit Jahren, wieso ich diese Panikattacken eigentlich bekomme, wo mir doch vollauf bewusst ist, dass diese Insekten mir nichts tun, solange ich ruhig bleibe und sie sich nicht bedroht fühlen, und dass die ja eigentlich eher süßen Tierchen viel mehr Angst vor mir haben als ich vor ihnen! An der Zahl der Beine kann es schlecht liegen, denn bei Spinnen bekomme ich keine Panikattacken! Nicht mal bei den richtig großen - und von denen haben wir schon öfter mal eine im Haus gehabt! (Eine hat mich vom Aussehen her sogar an Aragog aus Harry Potter erinnert, weil die wie eine Miniversion von ihm aussah^^)

Eigentlich mag ich Insekten ja auch und finde sie wie generell die Tierwelt faszinierend, aber gerade deshalb kann ich mir die Panikattacken ja nicht erklären!

Für eure Hilfe danke ich euch schon mal im Vorfeld, die hab ich nämlich echt nötig!

Gruß,

ein verwirrter Naturmacht

...zur Frage

Mauerbienen machen Nester in meinem Balkontisch!

Hallo, vor fast genau 3 Jahren habt Ihr mir schoneinmal geholfen und mir erklärt, dass die Tiere, die sich in unserer Hausmauer ein Nest gebaut haben keine Hummeln sondern Mauerbienen sind. Ich liebte bisher meine Mauerbienen, doch dieses Jahr wunderte ich mich, dass so viele um unseren Baldkontisch herumschwirren. Eben habe ich es entdeckt: Überhall haben Sie ihre kleinen Löcher reingebohrt und nutzen meinen schönen Tisch als Nistplatz. Es ist ein großer schwerer Holztisch, leider weiß ich nicht welches Holz. Ich mag die Bienen gerne in meiner Nähe haben, habe die Erfahrung gemacht, dass sie wirklich nichts machen. Aber meinen Tisch möchte ich gerne für mich, das ist dann doch ein bißchen nervig wenn man dort sitzt und um einen herum schwirren die vielen Bienen. Was kann ich tun? Ich würde Ihnen ja gerne eine andere Nistmöglichkeit bieten, befürchte aber, dass das in diesem Stadium nicht mehr geht. Wir haben einen recht großen Balkon und in der Ecke wo wir NICHT sitzen habe ich extra Pflanzen stehen, die Bienen und Hummeln mögen, dort könnte ich eine Nisthilfe hinstellen, meinen Tisch möchte ich eigentlich für mich behalten. Hat jemand einen Rat? Brauche ich evtl. Unterstützung von einem Profi, denn nächstes Jahr werden es ja bestimmt noch mehr Bienen werden. DANKE vorab und liebe Grüße Annette

...zur Frage

Ist es normal das ich den Kopf nach Wespenstichen nicht bewegen kann?

Abend,

ich hab mich heute ein bisschen um den Garten gekümmert. Als ich schon fertig war und ich meine Geräte in de Schuppen räumte, flog mir eine Wespe von oben in mein T-Shirt. Ich habe es sofort ausgezogen doch sie hatte mich schon drei Mal gestochen. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher ob es eine Wespe war, gehe aber davon aus da die Stiche aussehen wie Wespenstiche und kein Stachel vorhanden ist. Jedenfalls sind alle Drei im Nackenbereich und noch dazu stark angeschwollen. Nun kann ich meinen Kopf nicht mehr anständig nach Rechts drehen aufgrund der Schwellung und auch nicht nach Links da ich sonst einen extremen Schmerz verspüre.

Soll ich zum Arzt gehen oder ist das ganz normal das es so stark anschwillt? Ich bin, soweit ich weiß, nicht allergisch allerdings wurde ich auch noch nie von eine Wespe gestochen. Es brennt halt wie Feuer und juckt leicht.

Danke im Voraus für eure Antworten:)

...zur Frage

Habe ich nur Angst oder schon eine Phobie?

Ich habe panische Angst vor Hornissen, Wespen, Bienen und Hummeln. Kaum kommt eines dieser Insekten in meine Reichweite springe ich auf, stürme davon, kreische. Viele Leute n meiner Umgebung sind im Sommer sehr genervt von mir, was ich durchaus nachvollziehen kann. Einmal ging es so weit, dass ich mich wegen der vielen Wespen nicht getraut habe, die Glasflaschen in den Container zu werfen. Ich stand nur noch zitternd da. Eine normale Angst scheint das nicht mehr zu sein. Kann man das schon Phobie nennen? Und wenn ja, was kann ich dagegen tun? Wenn ich gelb-schwarz-gestreifte Insekten mit Stachel sehe oder höre vergesse ich alles um mich herum und habe nur noch panische Angst.

...zur Frage

"Im" Fensterrahmen Bienen?

Hey, ich habe in meinem Zimmer so ein 2m hohes Fenster und es ist halt in der hälfte getrennt damit man oben öffnen kann und unten nicht. unten im Fensterrahmen ( also der in der Mitte ) ist ein Loch ( das ist normal ) weil auf der andern seite auch so eins ist. Da fliegen aber immer Bienen rein was soll ich tun? Die öffnung ist auch mit braunen Zeugs zu (kommt warscheunlich von denen)

Soll ich es lassen? Weil das geht schon seit mehr als einem Jahr so und es ist nichts schlimmes passiert

...zur Frage

Mauerbienen los werden?

Als ich gestern Abend an meinem gewohnten Grillplatz sass, mit freunden wurden wir bedauerlicherweise attackiert. Als Angriff kann man es nicht wirklich bezeichnen, da keiner gestochen wurde. Wir haben den starken Verdacht, dass es sich um Mauerbienen (oder auch Gehörnte Mauerbienen) handeln kann. Sie waren überall.. es waren insgesamt (im gesamten Park) weit mehr als 100.

Meine Frage nun, gibt es ein Mittel welches sie vertreibt? Irgendeinen Trick? Sie haben uns zwar nicht gestochen, ich selber habe jedoch panische angst vor allen Insekten und diese Viecher haben uns wirklich recht aggressiv verfolgt... es wirkte jedenfalls aggressiv. Sie kamen teilweise direkt auf uns zu und liessen erst lange später wieder ab... sehr merkwürdig, wenn man bedenkt wie friedlich die doch sein sollen.. es nervt halt eben doch enorm wenn man dermassen belästigt wird. Wenn sie nur im Baum bleiben würden, wärs uns doch egal... dann hätten wir sie vermutlich gar nie bemerkt.

Ich hoffe wirklich da gibt es was... töten muss nicht sein, ist auch unwahrscheinlich das ich das kann, ist ja im freien. Aber evl gibt es ja einen Geruch oder etwas in der art.. Ich hoffe hier meldet sich ein Experte der eine Ahnung hat :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?