Wie halbiere ich die Rezeptangaben wenn 3 Eier in den Teig gehören?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich würde einfach zwei Eier nehmen und dafür ca. 40-50 ml Buttermilch weniger. Ein hoher Eianteil schadet Kuchenteigen nicht, im Gegenteil, es macht sie eher noch lockerer und hochwertiger.

Ansonsten wäre es auch möglich, ein komplettes Ei zu verwenden und das zweite Ei zu trennen und nur das Eigelb zu verwenden. Das würde den Kuchen vermutlich sogar noch ein wenig saftiger machen, da Eigelb als natürlicher Emulgator die Teigbindung und -stabilität verbessert. Das Eiweiß kann man durchaus ein paar Tage im Kühlschrank lagern und einfach die nächsten Tage noch für Rührei, Omelett oder Pflannkuchen mitverwenden, es als Bindemittel für Mohn-/Nussfüllungen (etwa für Hefezöpfe) nutzen, um Marzipan cremig zu schlagen (etwa für Marzipanschnecken) oder man backt Makronengebäck daraus. Aber notwendig ist das nicht und das Nutzen von zwei Eiern für den Kuchen dürfte am praktikabelsten sein.

Wenn es kleine Eier sind nimmst du zwei und bei einem großen reicht eins.

sollte der Teig zu trocken sein, dann noch etwas Buttermilch zugeben.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Ich glaube, ich würde einfach eines der Eier verquirrlen und dann die Hälfte davon verwenden. Da ich mir nicht sicher bin, ob bei der kleinen Teigmenge, Abweichunge vielleicht doch schnell zum "nicht gelingen" führen können.

Also ich würde auch 1 Ei gut verquirlen und davon die Hälfte nehmen, oder - wenn du hast - 3 kleine Eier. Aber meistens sind sie ja M und L. Mit dem Rest machst du dir ein "Minirührei" zur Stärkung, wenn der Kuchen im Ofen ist. Ist übrigens ein leckeres Rezept. Viel Erfolg beim Backen!

Leider sehe ich das Rezept nicht allerdings würde ich 2 Eier nutzen und so erst mal bis zum ende dem Teig fertigen und dann je nach Konsistenz noch etwas Mehl hinzugeben

dann nimmst eben 2 kleinere,so abweichungen vom rezept sind doch piepegal

Ich würde 2 Eier und etwas weniger Flüssigkeit nehmen.

Bei einem Rezept mit Vollei wird immer erst einmal von mittelgroßen Eiern ausgegangen. Deswegen schließe ich mich an zwei kleine zu verwenden. Und falls keine Buttermilch zur Hand sein sollte tut es auch ein kleiner Schuss normale Milch. Ansonsten kannst das du auch das dritte Ei trennen. Kommt auf dein Rezept an was du verwendest. Hast du ein Rezept mit Eischnee würde ich das Eiweiß mehr zu geben. Ansonsten das Eigelb

Ein großes oder zwei kleine Eier verwenden.

Drauf achten, dass der Teig nicht zu flüssig ist, sonst läuft er aus dem Waffeleisen.

Zwei Eier.

Dafür etwas weniger Backpulver, da auch Eier treiben.

Keine Flüssigkeit abziehen, da Eier beim Backen ja fest werden (s. hartgekochte Eier)

Gutes Gelingen.

da würde ich zwei Minieier nehmen

Was möchtest Du wissen?