Wie häufig sind depressive Phasen noch normal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Depressive Phasen sind an sich nie normal. Das es einem Mal nicht so gut geht oder auch mal dass man eine Weile wirklich betruebt ist, ist durchaus im Rahmen. Aber depressiv kommt von Depressionen und die sind krankhaft.

Und vor allem wenn es jeden Monat fuer circa zwei Wochen ist. Wenn du meinst, dass es sich nicht nur um eine gewisse Traurigkeit handelt, dann solltest du dir Hilfe suchen.

Es kommt drauf an was du in diesen depressiven Phasen genau machst. Wenn du zum Beispiel dich ritzt oder Suizidgedanken hast solltest du wirklich zum Psychlogen und mit jemanden reden. Wenn du in diesen Phasen nix ´´besonderes´´ machst also nur traurig bist oder so musst du nicht gleich zur Psychologe sondern such dir erst jmd zum reden und jmd dem du vertraust! VIIIIIIIEEELLL Glück, du kannst mich immer anschreiben wenn was ist :)

habe dann besonders starke schuldgefühle, nullpunkt emotion, auch hassgefühle gegenüber manchen. neige dazu mir selber nicht gut zutun. ( impulsive gedanken an schädigung oder unvernünftige sachen kann ich aber dann immer unterdrücken) , fühl mich mit allem überfordert, will am liebsten nur liegen und über alles übel nachdenken warum wieso weshalb aber was zu keinem ergebnis führt weil sich meine probleme mittlerweile zu sehr verstärkt haben. kann mich leider nicht selber überall rausziehen

0
@ultrafragant

muss auch dazu sagen das ist dann nicht alles sone unbegründete tageslaune sondern diese sympthome werden durch recht starre gründe verstärkt und hängen leider mit sozialen konflikten und existenziellen ängsten zusammen. mit den meisten problemen kämpfe ich schon seit vielen jahren in oft wandelnder form

0
@ultrafragant

also um es zu raffen. es ist eigentlich immer dieselbe depression die mich einholt nur sind die facetten abwechselnd stark gewichtet und der leidensdruck wird stärker

0

Das ist sehr viel. Wie alt bist du denn? Schau mal auf dieser Seiet findest du evtl. einen guten Austausch: www.psychologieforum.de

25 genauer zieht sich die depression schon seit meiner ganz frühen kindheit so hin. da man als erwarchsener aber nicht mehr ewig zeit für depressionen hat und ich nicht immer gute entscheidungen getroffen habe sich es sich stark verschlimmert

0

muss auch dazu sagen das ich an ein problematisches soziales umfeld gebunden bin und in diesem herrscht auch nicht ungedingt die große lebensfreude

0

Was möchtest Du wissen?