Wie häufig muss eine Wärmepumpe gewartet werden?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wärmepumpen funktionieren zwar im Prinzip wie ein Kühlschrank, brauchen aber erheblich mehr Wartung. Diese Wartung beinhaltet auch den Ölwechsel, der ohne spezielle Pumpen nicht gemacht werden kann. Auch Thermostate und Druckregler müssen auf ihre Funktion geprüft werde. Sonst läuft das Ding und frisst nur Strom.

Mal hier http://www.haustechnikdialog.de/Forum/

diese Frage stellen

Auch ist keine jährliche Wartung, im Gegensatz zu konventionellen Gas- und Ölheizungen, für eine Wärmepumpe erforderlich. Wartungsintervalle von 15 Jahren sind schon heute erreichbar.

aus: http://www.effiziento.de/

Wartungsintervalle von 15 Jahren ? Das ist sicher falsch ausgedrückt, auch wenn es auf der Firmenseite so steht. Das wurde ja bedeuten, das der Monteur nur alle 15 Jahre kommen muss. Das ist natürlich Unfug ! Das so ein Ding 15 Jahre halten kann, ist sicher möglich.

0

Hier mal anklicken und lesen. Spaß und Zeitvertreib mit einer Wärmepumpe: http://www.haustechnikdialog.de/Forum/Default.aspx?t=96649&headline=Zuwenig+Leistung+-+zu+geringer+COP+bei+Lukatherm+LW13R

Noch was zu Wärmepumpe: Das Ding ist nicht CO2 freundlich, denn es braucht Strom aus dem Kraftwerk. Im Kraftwerk wird aus der eingesetzten Energie -Kohle, Gas, Erdöl - nur zu 30 - 40 % Strom gemacht. Besser ist es sicher, eine Holz- oder Pelletsheizung zu installieren.

luft-wasser? wasser-wasser? erde-Wasser?

Was möchtest Du wissen?