Wie häufig ist stiller Reflux?

1 Antwort

Ich habe jetzt nicht so viel Ahnung davon, aber ich habe mit 20 auch einen leichten Reflux und den hatte ich schon mein Leben lang. Also das war immer so.

Ich habe oft Aufstoßen und manchmal kommt etwas Magensäure wieder hoch.

Hältst du das nicht für gefährlich? Stiller Reflux wollte ja deutlich gefährlicher sein als der normale mit Sodbrennen.

0
@AvatarLuffy

Nö. Was soll da passieren?

Ich spüre das halt ein bisschen hochkommen. Dann schluck ichs wieder runter. Fertig.

0
@Annika8881

Es kommen ja diese Gase von der Magensäure hoch. Die ist natürlich für die Speiseröhre weniger schädlich als die flüssige Magensäure.

Aber die Gase kommen nicht nur zur Speiseröhre sondern bis über den Kelhlopf welcher viel leichter geschädigt wird

0
@AvatarLuffy

Gase kommen bei allen Menschen mal hoch. Bei jedem Aufstoßen. Das ist an sich ein normaler Prozess. Bei nem Reflux passiert das nur häufiger.

Die Magensäure geht auch weit hoch. Teilweise bis zum Mund. Diese ist aber viel schädlicher als nur Gase.

Also nein, ich habe keine Angst. Ist halt so.

1
@Annika8881

Es wird ja beil normalen Sodbrennen die Speisrähre angegriffen was irgendwann zu Speiseröhrenkrebs führt. Die Vorstufe zu diesem Krebs kommt bei ziemlich vielen mit dieser Krankheit.

0
@AvatarLuffy

Man hat immer Risiken. Der ganze Körper ist ein einziges Risiko.

Man kann es doch eh nicht ändern. Du kannst auch ohne Risikofaktor Krebs bekommen. Oder mit keinen.

Also ist halt so.

0
@Annika8881

Ja da stimem ich dir zu aber man kann viel durch Ernährung etc. Ändern und beeinflussen.

Bei mir ist es irgendwie komisch. Ich habe das Problem, dass ich immer Leerschlucken, wie so ein Zwang dann kommt ja immer Luft in den Magen dir raus muss. Dan stoße ich öfter aus. Aber da ohne Magensäure

0
@AvatarLuffy

Das ist was ganz Normales.

Es ist sogar gesund. Überschüssige Luft versucht der Körper halt loszuwerden. Besser als dass die später im Darm landet, dann wird's schmerzhaft.

1

Was möchtest Du wissen?