Wie häufig hat man im Mittelalter ein Lagefeuer gemacht, wenn man auf reisen war?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Warum liest du nicht mal die Geschichte zum Lagerfeuer.

https://de.wikipedia.org/wiki/Lagerfeuer

Ein Feuer hatte auch noch andere Aufgaben als nur für warmes Essen zu sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zoroastres
06.11.2016, 19:26

Ja, sollte ich vielleicht. Ich dachte nur ich schreib mal und während ich lese antwortet sicher jemand ;)

0

Lagerfeuer wurde wohl selten gemacht. Man übernachtete unterwegs in  einem Dorf oder einer Stadt. 

Romantik war dem Mittelalter fast unbekannt. Die entstand erst in den Städten der Neuzeit,  als man von der Natur entfremdet lebte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zoroastres
06.11.2016, 23:24

Deswegen schrieb ich ja:

Oder war das den Leueten egel und sie wollten der (Lagerfeuer-)Romantik, die ihnen von unserer Zeit übergstülpt wird, eine Grundlage geben?

Genau lesen bitte!

0

Kommt drauf an wo man hindurch zog , im Feindgebiet hat man kein Lagerfeuer gemacht damit man keine Feinde zur sich anlockte , ansonsten jeden Abend um das Essen zu wärm , wilden Tiere fernzuhalten und beim Schlaf halbwegs die Wärme abzubekommen bis es irgendwann ausging 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Feuer hällt ungebetene wilde Tiere fern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zoroastres
06.11.2016, 19:27

Und wie lange brennt so ein Feuer nachts noch?

0

Was möchtest Du wissen?