Wie hättest du deinen ersten Tag nach dem Ende der Welt verbringen?

14 Antworten

Da muss ich jetzt aber schwer an einen Film denken, den ich grade sah:

The Endless

https://de.wikipedia.org/wiki/The_Endless

Alle in diversen Zeitschleifen gefangen, nach dem Exitus geht es immer weiter.

Und alle machen immer das, was sie immer machen.

Tja. Vielleicht machen wir dann also auch einfach nur so weiter wie immer?

Die Frage ist grammatikalisch nicht korrekt. Wenn eine Welt "beendet" ist, wo soll denn plötzlich eine neue Welt herkommen ? Ein Ende der Welt ist für mich gleichbedeutend mit dem Tod aller. Und selbst wenn es einzelne Überlebende geben würde, was sollten diese denn noch Schönes erwarten ?

Nach dem Ende der Welt gibt es nichts mehr. Da braucht man sich keine Gedanken machen,was man da noch tun möchte,weil es uns ganz einfach nicht mehr gibt.

Eine Frage, die ein reines Gedankenspiel ist, denn das Ende der Welt bedeutet auch immer den Tod aller Menschen. Wenn dann noch so was wie Wiedergeburt oder sonstiger esoterischer Hokuspokus hinzukommt, dann bin ich raus. Glaube und Aberglaube sind nach meiner Ansicht dasselbe, und wenn der Laden in Schutt und Asche liegt, dann haben die paar die es überstanden haben wohl keine dollen Optionen für einen Tag, diesen zu „verbringen“.... da wird wohl außer Schutt wegräumen nicht viel übrig bleiben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?